Vortrag für Hausbesitzer und Vermieter

Was bringt das Dämmen wirklich?

Durch Einsparung von CO2-Ausstößen sollen das Klima geschützt und Energiekosten gespart werden. Es gibt aber auch kritische Stimmen: Dämmung sei unökologisch, unwirtschaftlich, verschandele die Städte und sei als Ganzes nicht sinnvoll. Was bringt das Dämmen unserer Häuser aber nun wirklich?

FOTO: PIXABAY
FOTO: PIXABAY

Durch die Energieeinsparverordnung und Förderprogramme von KfW und IFB Hamburg wird Energieeffizienz am Gebäude, insbesondere auch die Dämmung von Wohngebäuden vorangebracht.

Aber: Können ungedämmte Häuser tatsächlich ähnliche oder sogar geringere Verbräuche haben als gedämmte?

In einer Veranstaltung des EnergieBauZentrums Hamburg am 24.10.17 um 18:30 Uhr sollen Fakten für mehr Klarheit sorgen. Wo liegen Chancen und Grenzen einer Gebäudedämmung? Welche Effekte sind durch eine energetische Sanierung zu erwarten, welche nicht?

In einer kontroversen Diskussion soll das Für und Wider energieeffizienten Bauens erörtert werden. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

- - - - - - - - - -

LESETIPP aus der IVV 10/2017

Anhand des Beispiels Märkische Scholle, Berlin wird gezeigt, dass der Materialeinsatz zur Gebäudedämmung gesenkt werden kan, wenn regenerativ geheizt wird. Mit dieser Lösung gewinnen der Vermieter, die Mieter und die Umwelt.

>> zur IVV 10/2017

>> zur IVV-Dämmstoffdatenbank

Weiterführende Links:
www.elbcampus.de

Häuser, in denen Wohnungen sind, können einer einzelnen Person oder einer einzelnen Gesellschaft gehören. Es gibt jedoch auch Häuser, die in Wohnungseigentum aufgeteilt sind und bei denen jede einzelne Wohnung einem einzelnen Eigentümer gehört - diese Wohnung...
Printer Friendly, PDF & Email
20.11.2018
Klimaschutz hin oder her:
Trotz aller Bemühungen von Politik und Wohnungswirtschaft und Milliarden-Investitionen in die Dämmung steigt der Heizenergieverbrauch.
4.1.2018
Best Practice: Klimaschutzziele und Wohnungswirtschaft
Südlich von Berlin wird die Stadt der Zukunft 2050 entstehen. Bis Mitte des kommenden Jahrzehnts werden in Königs Wusterhausen 3.500 Wohneinheiten im SolWo Königspark gebaut. Die Gebäudetemperierung...
23.11.2017
Forum des Fachmagazins IVV immobilien vermieten und verwalten
Ein Streitgespräch über die staatliche Förderung von CO2-Ausstoß und Ressourcenverschwendung im Wohnungsbau.
14.5.2018
Reduktion von CO2-Emmissionen
Im Gebäudebestand schlummert ein hohes Klimaschutzpotenzial – so auch im Hattinger Wohnviertel „SüdstadtGarten“. Aus diesem Grund modernisiert die Hattinger Wohnungsbaugesellschaft hwg rund 1.000...
3.9.2018
Forschungsvorhaben Fenstervergleich
Sie müssen oder wollen die Fenster ihes Gebäudes sanieren? Eventuell sogar energetisch? Wenn Ihnen hierzu die rein finanziellen Erwägungen nicht reichen und Sie sich umfassend über eine nachhaltig...
12.2.2018
Forschungshäuser der GEWOFAG in München-Riem
Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG der Stadt München baut in acht Wohnungen eines Hauses testweise neue intelligente Fensterkontakte mit drahtloser Technologie ein. Bei dieser Technik fährt...