Weltweit größtes Passivhaus-Ensemble in Heidelberg-Bahnstadt

28.02.2016

Mit CAMPUS GARDENS eröffnete kürzlich ein auf die Wünsche und Gewohnheiten junger Menschen zugeschnittenes Wohnquartier in der Heidelberg-Bahnstadt. Die von der i Live-Gruppe geplante und realisierte Anlage umfasst 370 Mikro-Apartments und ist gemessen an den Wohneinheiten das weltweit größte Passivhaus-Ensemble. Das Wohnkonzept verbindet den Trend "Urban Living" mit Nachhaltigkeit und innovativen digitalen Dienstleistungen.

Screenshot i-Live Campus Garden Heidelberg

CAMPUS GARDENS bietet großzügige Grünanlagen mit Beachvolleyballfeld, Gemeinschaftsräume, begrünte Dachterrassen und Gemeinschaftsküchen. Gleichzeitig gewährt es unterschiedlich große Wohneinheiten für ausreichend Rückzugsraum und Privatsphäre. Die Wohnungen sind modern und hochwertig möbliert.

Die i Live-App für Smartphones belebt den Dialog unter den Bewohnern und zwischen Mietern und Hausverwaltung. Chats und Gruppenchats innerhalb der Nachbarschaft sind möglich. Eine Übersicht über alle Hausbewohner ermöglicht nach dem Einzug die unkomplizierte Kontaktaufnahme zu neuen Nachbarn. Eine außergewöhnliche Verbindung von städtischem und naturnahem Lebensstil ermöglicht der eigene Hühnerstall auf dem Gelände.

CAMPUS GARDENS ist Teil der neuen Bahnstadt Heidelberg, einem der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands. Die 370 Wohnungen verteilen sich auf vier Gebäude auf einer Grundstücksfläche von mehr als 5.400 Quadratmetern. Ende April 2014 begannen die Bauarbeiten mit dem ersten Spatenstich, Anfang März ziehen nun die ersten Bewohner ein.

Als Passivhaus wird der Wärmebedarf des Gebäudes aus sogenannten passiven Quellen wie der Sonne und der Abwärme technischer Anlagen gedeckt. Zum niedrigen Energiebedarf der Anlage tragen außerdem bauliche Merkmale wie die gute Dämmung, die Dreifach-Verglasung der Fenster und eine Lüftungsanlage bei. Sie erwärmt einströmende Frischluft über einen Wärmetauscher mit der Wärme der verbrauchten Luft. Das CAMPUS GARDENS entspricht dem von der Kreditanstalt für Wiederaufbau definierten Standard KfW Effizienzhaus 55.

Update, 29.06.2018: Stadtentwicklung mit ökologischem Anspruch. Bahnstadt Heidelberg: derzeit größte Passivhaussiedlung weltweit

Ab 1.03.2016 auf der IVV-Website:
Aktueller Produktvergleich: Apps für Verwalter
 

Suchbegriffe: EffizienzhausEnergieeffizienzHeidelbergKfWMikro-ApartmentsMikrowohnungenNachhaltigkeitNeubauPassivhausUrban LivingWohnungsbaui Live-Gruppejunges Wohnen

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen