2. IVV-Roundtable

Expertentalk Messdienstleistungen

1105
BILD: HUSS-Medien GmbH
BILD: HUSS-Medien GmbH

In Immobilien werden gewaltige Mengen an Energie erzeugt und verbraucht. In Heiz- und Klima- und Belüftungssystemen, in Photovoltaik- und Solarthermieanlagen. Normalerweise wissen Eigentümer und Betreiber über die Energieströme wenig bis nichts. Müssen sie auch nicht, denn es sind die Nutzer, die Brennstoffe und Strom bezahlen müssen. Die neuerliche Verschärfung des Klimaschutzgesetzes – erzwungen durch das Bundesverfassungsgericht – erhöht allerdings den Druck auf die Immobilienwirtschaft, noch mehr für die Verringerung der CO2-Emissionen zu tun. Der Gesetzgeber verlangt nun, dass Vermieter und Mieter die CO2-Steuer jeweils zur Hälfte berappen. Ein Grund mehr, die Haustechnik gläsern zu machen und die Digitalisierung von Verbrauchsmessungen und die Automatisierung der Abrechnung voranzutreiben. Lieber Leser:innen, wenn Sie diese Aufgabe umtreibt, kann ich Ihnen unsere kommende Veranstaltung sehr empfehlen:

Der 2. IVV-Roundtable diskutiert am 16. Juni die Zukunft der Messdienstleistungen. Erreichen Immobilienbetreiber durch digitalesVerbrauchsdaten-Management mehr Energieeffizienz? Braucht Klimaschutz die gläserne Gebäudetechnik? Lassen sich Verbrauchserfassung und Betriebskostenabrechnung wirtschaftlicher gestalten? Unter dem Motto „Debatten mit Durchblick – Wohnungswirtschaft auf den Punkt“ streamen wir die Diskussion live ins Internet. Sie sind herzlich eingeladen, das Expertengespräch kostenfrei im LiveStream von 10.30 bis 12.00 Uhr zu verfolgen.

Diese Experten diskutieren:

Dr. Christoph Schmucker, geschäftsführender Gesellschafter BRUNATA-METRONA München

Dr. Dirk Then, Geschäftsführer KALORIMETA GmbH Hamburg

Samuel Billot, Leiter Produktentwicklung, metr Building Management Systems GmbH

Zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe waren außerdem ein Verwaltungsunternehmen und ein Wohnungsunternehmen angefragt.

Die Markterwartungen von Messdienstleistern und PropTechs sind enorm. Die Marktakteure drängen auf die Vernetzung der Haustechnik und setzen viel Energie in die Automatisierung des Mess- und Abrechnungswesens. Die Immobilienwirtschaft reagiert indessen eher zäh.

Der IVV-Roundtable macht eine Bestandsaufnahme:

Wie weit ist die Anlagen- und Messtechnik in der Immobilienwirtschaft durchdigitalisiert?

Wie hoch ist der Anteil fernauslesbarer Erfassungsgeräte?

Wie viele Smart Meter Gateways sind installiert?

Welches Energieeinsparpotenzial birgt monatliche Transparenz über die individuellen Verbräuche?

Wer zieht den wirtschaftlichen Nutzen aus den Investitionen?

Erzeugen Smart Meter Gateways und der offene Funkstandard einen disruptiven Wettbewerb im monopolisierten Markt der Messdienstleistungen?

Seien Sie am 16. Juni dabei – klicken Sie sich um 10.30 Uhr in den LiveStream auf unserer Internetseitewww.ivv-magazin.de/livetalk0621.

Ich freue mich auf Sie.

Thomas Engelbrecht

Thomas Engelbrecht
Chefredakteur
AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen319.17 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Expertentalk Messdienstleistungen
Seite 3
4.2.2020
Smart Meter und der Schutz persönlicher Daten
Im Dezember wurde einem dritten Hersteller von Smart Meter Gateways im Bundeswirtschaftsministerium ein Sicherheitszertifikat ausgestellt. Damit darf das digitale Messgerät in den Markt gebracht...
29.1.2021
Datentransparenz und präzise Heizungssteuerung
Steigende Preise für CO2-Emissionen fossilen Ursprungs sollen dazu beitragen, die Klima- und Energieziele der Bundesregierung zu erreichen.
1.6.2021
Energieschleudern im Visier
Bestandsgebäude in den EU-Ländern energetisch fit machen – dafür wird in Brüssel derzeit ein Maßnahmepaket geschnürt. Mit welchen Inhalten und welchen Konsequenzen für die Wohnungswirtschaft?
4.2.2020
Häufigere Verbrauchsinformation soll Klimaschutz stärken
Mit der novellierten Energieeffizienzrichtlinie (EED) will die Europäische Union den Klimaschutz weiter voranbringen. Unter anderem muss dazu der Heizenergieverbrauch im Gebäudesektor sinken. Eine...
30.8.2021
Teil 2: IVV Roundtable | Livestream
Unter dem Motto „Debatten mit Durchblick – Wohnungswirtschaft auf den Punkt“ lädt die IVV-Redaktion zur Diskussion ein. Wie geht gutes Bauen und Bewirtschaften? Chefredakteur Thomas Engelbrecht...