Individueller Farbklang für jedes Gebäude

Farben verleihen identischen Neubauten Charakter

Vier Häuser, vier Anmutungen: In Tettnang am Bodensee ist ein Neubau-Ensemble entstanden, das durch seine klare, entschlossene Farbgestaltung auffällt. Die identischen Baukörper erhalten so vier unterschiedliche Charaktere.

1105
In Tettnang am Bodensee sind auf einem quadratischen Grundstück vier Mehrfamilienhäuser mit klarer, entschlossener Farbgestaltung entstanden. Bild: Caparol
In Tettnang am Bodensee sind auf einem quadratischen Grundstück vier Mehrfamilienhäuser mit klarer, entschlossener Farbgestaltung entstanden. Bild: Caparol

Die Hauptfassaden der Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 44 Wohnungen sind einheitlich warmweiß, sie unterscheiden sich aber durch einen individuellen Farbkern in der Mitte. Die Akzente in Ockergelb, Tundragrün, Patinagrün und Pacificblau geben jedem der ansonsten baugleichen Gebäude seinen eigenen Farbklang und ermöglichen es den Menschen, die darin wohnen, sich mit ihrem Zuhause zu identifizieren.

Gebaut hat die Häuser die Zwisler Projektbau GmbH aus Tettnang im Auftrag eines Investors. Für die Farbgestaltung wandte sich Projektleiter Fabian Höfele erstmals an das Farbdesign-Studio in Ober-Ramstadt. „Unser langjähriger Caparol-Fachberater Michael Abt hatte bei einem unserer Gespräche erwähnt, dass Caparol auch Farbkonzepte entwickelt. Das war mir im Ohr hängen geblieben“, berichtet Höfele. In Diplom-Designerin Petra Ruhnau fand er eine kompetente Ansprechpartnerin, die ihm zwei Gestaltungsentwürfe zur Wahl stellte – eine Variante Ton in Ton gehalten mit großflächigen Pastelltönen, eine zweite als Bunt-Unbunt-Strategie mit hohem Weißanteil und farbintensiven Akzentflächen. Der Bauherr entschied sich direkt für den zweiten Entwurf.

Neue Wohnhäuser überragen die Nachbargebäude

„Da die Neubauten die umliegenden Industriehallen und Einfamilienhäuser überragen, war uns eine freundliche und mehrheitsfähige Gestaltung wichtig“, erklärt Petra Ruhnau, die immer auch die Architektur im Umfeld ihres Gestaltungsobjekts berücksichtigt. Die Einfamilienhäuser in der Nachbarschaft sind vorwiegend weiß, weshalb sich die neuen Mehrfamilienhäuser mit warmweißen Hauptfassaden gut integrieren. Die kräftigen Farbakzente der Eingangsbereiche und Penthäuser verleihen der Wohnanlage Sinnlichkeit. „Damit kein bunter Eindruck entsteht, wurden keine Grundfarben wie Rot, Blau, Gelb, Grün verwendet, sondern eine Farbreihe natürlicher Nuancen aus den Farbbereichen von Gelb über Gelbgrün und Blaugrün zu Blau“, erklärt Petra Ruhnau. Zusätzlich heben sich die Fensterrahmen markant in Anthrazitgrau von den farbstarken Wandflächen ab. Die ausgewählte Farbkombination und die Farbverteilung unterstützen die modern-wohnliche und hochwertige Ausstrahlung der Neubauten – entsprechend positiv fallen die Rückmeldungen der Nachbarn aus.

Silikonharz-Anstrich sorgt für schnelle Trocknung der Fassaden

Für die handwerkliche Umsetzung empfahl Michael Abt die Premium-Fassadenfarbe ThermoSan mit integrierter Nano-Quarz-Gitter-Technologie, die Schmutz abweist und die Fassade länger sauber hält. Durch die spezielle Siliconharz-Bindemittelkombination gewährleisten die Anstriche eine schnelle Trocknung nach Niederschlag und Taufeuchte und schützen vor Algen- und Pilzbefall. „Das Mauerwerk der Neubauten ist teilweise gedämmt, hier bringt ThermoSan aufgrund der schnellen Abtrocknung das beste Langzeitergebnis auf dem Markt“, so Abt.

Fabian Höfele folgte der Empfehlung des Caparol-Beraters auch deshalb, weil das Produkt ThermoSan schon länger auf dem Markt ist und gute Erfahrungswerte damit bestehen „Wir sind Generalunternehmer und bieten alles schlüsselfertig aus einer Hand, das heißt wir müssen günstig sein“, betonte Höfele, „aber wir stehen auch für die Kooperation mit ortsansässigen Firmen und vor allem für Qualität.“ Die lieferte auch Stuckateurmeister Ottmar Huber aus Tettnang, der mit dem Fassadenanstrich seinen Teil dazu beitrug, dass Bauherr und Zwisler Projektbau „rundum zufrieden“ sind mit dem gelungenen Neubauprojekt. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Caparol Farbdesign-Studio ist bereits in Planung.

Objekt: Wohnanlage Mastorterstraße Tettnang

Auftraggeber: Zwisler Projektbau GmbH,www.zwisler-tettnang.de

Handwerker: Ottmar Huber Stuckateurbetrieb, Tettnang

Farbkonzept: Dipl.-Designerin Petra Ruhnau, Caparol Farbdesign-Studio

Farbtöne: 3D Warmweiß mit Akzentflächen in 3D Palazzo 255, 3D Tundra 110, 3D Patina 75, 3D Pacific 45

Caparol-Außendienst: Verkaufsberater Michael Abt

Caparol-Produkte: ThermoSan NQG

Nina Voigt

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen510.48 KB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Farben verleihen identischen Neubauten Charakter
Seite 44 bis 45
Angebotsmieten
Die Mietpreisentwicklung hat sich in einem Großteil der Metropolen etwas beruhigt. Sie liegt aktuell im Rahmen der Inflationsrate und zum Teil sogar darunter. Nach wie vor sind aber insbesondere...
Frei
Bild Teaser
Inklusives Wohnen in Unna-Königsborn
Body Teil 1
Das inklusive Wohnen hat der Kreisstadt Unna in Nordrhein-Westfalen positive Schlagzeilen gebracht. Im August 2020 wurde das neue „Parkquartier
Baubranche bietet der Krise die Stirn
Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der auf dem Bau Beschäftigten um 2,4 Prozent gestiegen.
„Wohnen am Campus“ Berlin-Adlershof
Adlershof ist ein Ortsteil im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Seit den späten 1990er Jahren entsteht hier die Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien. Auf einer Fläche von rund 2,7 Hektar am...