Energiedaten-Management als Ziel

Was bringt das digitale Messen?

Durch smartes Messen lässt sich nicht nur Energie sparen. Auch die Verwaltung wird effizienter, weil manuelle Ableseprozesse fehlerfreiermittelt, geprüft, gebucht und abgerechnet werden. Das jedoch setzt den Willen zur Digitalisierung voraus, der wiederum interne und externe Abläufe grundlegend verändert.
1105
Jede Verbrauchsstation kann heute mit wenigen Handgriffen und in kurzer Zeit bereit gemacht werden für das digitale Messen. Bild: Bildschön / Trenkel
Jede Verbrauchsstation kann heute mit wenigen Handgriffen und in kurzer Zeit bereit gemacht werden für das digitale Messen. Bild: Bildschön / Trenkel

Die Digitalisierung von Wohnimmobilien wird derzeit durch den Smart Meter Rollout vorangetrieben. Der Gesetzgeber erhofft sich vom Einbau der intelligenten Messgeräte beim Stromverbrauch eine höhere Energieeffizienz. Allerdings: Eine Studie in England erbrachte das Ergebnis, dass Mieter mit smart gemessenen Stromverbräuchen etwa zwei bis drei Prozent an Kosten einsparen würden, jährlich gut 30 Pfund. Die Installation des Systems schlug jedoch mit 200 Pfund zu Buche. Eine Amortisation, stabile Strompreise vorausgesetzt, würde also gerade mal nach knapp sieben Jahren erfolgen.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Frank Urbansky

Frank Urbansky

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Was bringt das digitale Messen?
Seite 30 bis 31
28.1.2022
Versorgung mit Strom und Wärme zusammen denken
Die Wohnungswirtschaft steht noch immer vorm Smart-Meter-Rollout. Einige Pioniere haben das Problem, noch ohne rechtlichen Zwang, längst angepackt. Viele warten ab. Dabei bietet das smarte Messen...
4.2.2020
Die Vorteile von digitalen Zählern
Es ist ein Meilenstein für die Digitalisierung des Messwesens: Aller Voraussicht nach wird die verpflichtende Markteinführung von intelligenten Stromzählern (Smart Meter) Anfang 2020 beginnen. Aber...
29.7.2021
IVV Roundtable
Unter dem Motto „Debatten mit Durchblick – Wohnungswirtschaft auf den Punkt“ lädt die IVV-Redaktion zur Diskussion ein. Wie geht gutes Bauen und Bewirtschaften? Chefredakteur Thomas Engelbrecht...
28.1.2022
Multi-Metering in Immobilien
Die Messdienstleister Comgy und Discovergy wollen erhebliche Einspar- und Effizienzpotenziale mit einer Plattform heben, die Wärme-, Wasser- und Stromabrechnung aus einer Hand ermöglicht und mit...
28.1.2022
Smart-Meter-Gateways
Größter Smart-Meter-Rollout geht voran: Kalo hat bereits rund ein Drittel aller Gebäude der GWG-Gruppe mit digitalen Stromzählern und Smart-Meter-Gateways ausgestattet.
29.1.2021
Die Funktionen des Smart Meter Gateway
Mit dem Ziel, die Energiewende im Gebäudebereich voranzutreiben, hat die Bundesregierung im Jahr 2016 das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (GDEW) auf den Weg gebracht und damit gleichzeitig...