Mieterstrom-Konzepte - Alles gut, aber wie misst man den Strom?

16.01.2017

Immer mehr private und gewerbliche Stromnutzer wollen ihren Strom selbst erzeugen. Insebsondere Mieterstrom-Konzepte mit PV- und KWK-Anlagen stehen im Fokus. Aber welche technischen und gesetzlichen Vorgaben existieren für die Messung des KWK- und PV-Stroms?

Wie soll der Strom eigentlich gemessen werden, der aus KWK- und PV-Anlagen stammt? FOTO: FOTOLIA/Beermedia.de

Um Konzepte einer Eigenstromversorgung realisieren zu können, müssen viele unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden. Die technischen, administrativen und gesetzlichen Vorgaben sind aber sehr komplex. Noch komplexer wird es, wenn zusätzlich der Einsatz von Stromspeichern stärker in der Vordergrund rückt.

Viele Gesetze wie z. B. das KWK-Gesetz (KWKG 2016) oder das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) wurden zum 1.1.2017 novelliert. Neue Gesetze wie das Strommarktgesetz, das "Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende" oder das Messstellenbetriebsgesetz sind vor wenigen Monaten in Kraft getreten..

Durchblick im Abrechnungsdschungel
Das Intensiv-Seminar „Messkonzepte für EEG- und KWKG-Anlagen“ vermittelt neben den messtechnischen Grundlagen und den gesetzlichen Rahmenbedingungen einen praxisnahen Überblick über die derzeitigen Abrechnungsmodelle bei Anlagen, die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) vergütet werden. In Abhängigkeit von den verschiedenen Auswahlparametern werden die unterschiedlichen Einspeisevarianten, der jeweilige Messaufbau sowie die Abrechnungsvorschriften erläutert.

Das Seminar wird durchgeführt von BHKW-Consult  und arbeitet anhand zahlreicher Beispiele die Unterschiede zwischen den Vergütungen nach dem EEG und dem KWKG heraus. Die Auswirkungen einer Kombinationen unterschiedlicher Erzeugungsanlagen sowie des Einsatzes eines Stromspeichers auf das Messkonzept runden das Thema ab. Die Weiterbildung soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage versetzen, einen korrekten und abrechnungstechnisch sinnvollen Messaufbau zu erarbeiten.

Es findet statt am 16. Februar 2017 im Anschluss an einen zweitägigen Workshop "Rechtliche Rahmenbedingungen für KWK-Anlagenbetreiber" in Köln.

BHKW-Infozentrum GbR
Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Es erläutert außerdem die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
 

 

Suchbegriffe: BHKWEEG 2017KWK-GesetzMieterstrom

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Aktualisierte DIN regelt die Ferndiagnose von Lebensrettern
Digitalisierung: Was passiert tatsächlich in den Unternehmen?