Umfrage

Schadstoffarmes Bauen gewinnt an Relevanz

Gesundheit ist ein hohes Gut. Besonders in Zeiten, in denen das Leben und Arbeiten verstärkt von zuhause aus stattfinden, rückt die Frage nach einem gesunden Wohnumfeld in den Fokus. Eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift Schöner Wohnen zeigt: 72 Prozent der Deutschen liegt das Thema gesundes Wohnen, wie etwa schadstoffarme Farben und Materialien sowie eine gute Raumluft am Herzen.

In vielen verbauten Materialien finden sich Schadstoffe. Beim Neubau und der Vermietung sollte auf natürliche, schadstoffarme Materialien Wert gelegt werden, denn vielen Menschen ist dies wichtig. BILD: PIXABAY/ Houseoffanusta
In vielen verbauten Materialien finden sich Schadstoffe. Beim Neubau und der Vermietung sollte auf natürliche, schadstoffarme Materialien Wert gelegt werden, denn vielen Menschen ist dies wichtig. BILD: PIXABAY/ Houseoffanusta

Gesundes Wohnen wird wichtiger

77 Prozent gehen davon aus, dass die Bedeutung von "gesundem Wohnen und Bauen" zunehmen wird. Drei Viertel der Deutschen (75 Prozent) würden bei einem Neubau oder bei einer Modernisierung (vermehrt) auf gesundes und schadstoffarmes Bauen achten; 63 Prozent beim Kauf oder Mieten eines Wohnobjekts. 38 Prozent der Befragten ist das Thema seit Ausbruch der Corona-Pandemie noch wichtiger als vorher.

>> SPECIAl Bauen und Modernisieren mit wertigen Materialien. Die IVV-Mai-Ausgabe widmet sich den Themen Dämmverfahren, Durchlüftung, Beton- und Holzbau, Modulbau, Aufstockung, Gründächer, Grünfassaden, Balkons. Sie wollen dabei sein? Hier entlang.

Deutsche interessieren sich für Raumluft, Schimmel und Wohnen mit Pflanzen

87 Prozent der Befragten, für die gesundes Wohnen relevant ist, legen viel Wert auf ein wohngesundes Schlafzimmer. Darauf folgt das Wohnzimmer (77 Prozent), das Kinderzimmer (55 Prozent), die Küche (54 Prozent) und das Bad (52 Prozent). Im Schlafzimmer versucht zudem die Hälfte der Deutschen (51 Prozent) Elektro-Smog zu vermeiden.

Ein besonders hohes Interesse besteht an gesunder Raumluft (57 Prozent), Schimmelbildung, -prävention und -entfernung in Wohnräumen (45 Prozent) und dem gesunden Wohnen mit Pflanzen (43 Prozent). Fast die Hälfte (49 Prozent) achtet beim Kauf von Produkten auf Siegel und Zertifikate für gesundes Wohnen und Bauen. Die Hälfte (50 Prozent) der Deutschen gibt an, sich beim Kauf von Produkten für zuhause wie etwa Möbel, Teppiche, Farben, Baumaterialien, etc. bewusst für wohngesunde Produkte entschieden zu haben.

Informieren Vermieter richtig über Wohngesundheit?

Nur 38 Prozent fühlen sich über das Thema "Schadstoffe in Haus und Wohnung" gut informiert. Und sogar ein Drittel der Deutschen (32 Prozent) hätte Bedarf an einer professionellen Beratung für gesundes und schadstoffarmes Wohnen.

Laut Christina Gath, Chefredakteurin der Zeitschrift Schöner Wohnen, wünschen sich Mieter, Wohneigentümer und Hausbesitzer Orientierung bei der Suche nach Materialien und Produkten, wollen Aufklärung über Schadstoffe, Wohngifte und Umwelt-Siegel. Deshalb richtete der Verlag einen Online-Bereich für Wohngesundheit auf schoener-wohnen.de ein.

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2.030 Personen zwischen dem 08. und 11. Januar 2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Quelle: Schöner Wohnen und Sentinel Haus Institut

Homeoffice SPECIAL der IVV:
So sieht ein attraktiver Arbeitsplatz im Homeoffice aus
Technik, Sicherheit, Recht - Worauf Sie im Homeoffice achten sollten
Ein Modell auch für die Nach-Corona-Zeit?

SERVICE: Aufzeichnungen unserer Online-Seminare

Wenn Sie weiterführende Informationen brauchen, greifen Sie doch einfach auf Videos zurück. Mithilfe der 90-minütigen Dateien können Sie sich in Ihrem eigenem Tempo in ein Thema vertiefen.

z.B. IVV Online - Seminar Die WEG als Arbeitgeber
z.B. IVV Online- Seminar: Digitalisierung von Verwalterprozessen

Wenn der Vermieter eine Wohnung mit hochwertigen Einrichtungsgegenständen ausgestattet oder vom Vormieter übernommen, aber kein Interesse an der Instandhaltung hat oder wenn der Vormieter die Wohnung mit hochwertigen Einrichtungsgegenständen ausgestattet hat, die...
Printer Friendly, PDF & Email
16.7.2019
Schadstoffgeprüfte Produkte verbauen
Bei Neubauten und Renovierungen werden nicht immer schadstoffarme Produkte verwendet. Eine Messreihe des Sentinel Haus Instituts hat ergeben, dass ausgerechnet in Zimmern, die für Kinder gedacht sind...
13.4.2020
Immer mehr Bauherren und Renovierer achten auf wohngesunde Materialien. Denn: Mieter und Eigentümer sollen in den eigenen vier Wänden, in denen die meiste Zeit des Lebens verbracht wird, sorgenfrei...
13.5.2020
Wohntrends
Viele Studien untersuchen die Wohntrends der Zukunft und thematisieren wie sich das Wohnen und die Ansprüche an eine moderne Wohnumgebung künftig entwickeln werden. Die Analysen sollen...
13.2.2020
Projektentwicklung
Schadstoffe reduzieren? Sauerstoff produzieren? Flächenverbrauch senken? Hört sich alles prima an und bezieht sich auf das Wohnhochhaus "Moringa" im Quartier Elbbrücken in Hamburg, das derzeit...
1.8.2019
Wohnraum für Berlin
Die Anzahl der verfügbaren Wohnungen in Berlin ist gering, die Mieten dafür umso höher. Besserung verspricht ein neues Stadtquartier auf dem Gebiet der Buckower Felder. Im Bezirk Neukölln am südlichen...
17.9.2019
Kostenfreier Expertenkreis
Die ZEBAU GmbH veranstaltet am 24. September 2019 von 16 bis 19 Uhr einen kostenfreien Expertenkreis im Dialoghaus Hamburg zum Thema „Gesundes Raumklima“. ArchitektInnen, IngenieurInnen...