Eigentümerversammlungen in Corona-Zeiten

Unter freiem Himmel

Die Corona-Pandemie hat manche Gewissheiten darüber erschüttert, was erlaubt ist und was nicht. Das gilt auch für die Versammlungen von Wohnungseigentümern, die grundsätzlich sehr strengen Regeln unterliegen. Sie können unter bestimmten Bedingungen auch im Freien stattfinden.

Quelle: LBS
Quelle: LBS

Störungen und Einflussnahme Dritter muss ausgeschlossen sein

Es ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie gar nicht mehr so einfach, geeignete Versammlungsräume zu finden. Das gilt für Veranstaltungen jeder Art, so auch für die gesetzlich vorgeschriebenen Eigentümerversammlungen. Ein Verwalter wählte deswegen einen ungewöhnlichen Ort unter freiem Himmel: den Spielplatz auf dem Grundstück der WEG. Damit waren nicht alle Mitglieder einverstanden. Es kam zu einem Rechtsstreit über die Zulässigkeit einer solchen Einladung – unter anderem, weil an besagtem Ort jedermann zuhören könne. Die vorgeschriebene Nichtöffentlichkeit sei also nicht gegeben.

Unkonventionelle Lösung

Nach Überzeugung der Justiz entsprach die Entscheidung zu Gunsten des Spielplatzes einer ordnungsgemäßen Verwaltung. Die Mitglieder seien auf Grund der speziellen Lage dieses Ortes weitgehend geschützt davor gewesen, dass unbeteiligte Dritte hätten zuhören können. Hätte man nicht für eine solche unkonventionelle Lösung für ein Treffen gesorgt, wäre eine Versammlung innerhalb eines geschlossenen Raumes erst deutlich später möglich gewesen.

Amtsgericht Berlin-Wedding, Aktenzeichen 9 C 214/20, Urteil vom 13.07.2020

Quelle: Infodienst LBS

lesen Sie auch:
Eigentümerversammlung - Beschränkung der Teilnehmerzahl
WEMoG gibt Eigentümergemeinschaften mehr Verantwortung und Pflichten
Neues Wohnungseigentumsgesetz tritt zum 1. Dezember in Kraft
Urteile deutscher Gerichte zur Eigentümerversammlung Teil 1
Urteile deutscher Gerichte zur Eigentümerversammlung - Teil 2
Online-Eigentümerversammlungen in Zeiten von Corona mit Checkliste

Die Dokumentation von Baufortschritt und -mängeln ist zeitaufwändig. Baudokumentations-Apps für Tablets oder Smartphones minimieren den Aufwand. Die Auswertungsmöglichkeiten sind auch für Hausverwalter interessant. Die IVV-Marktübersicht vergleicht die wichtigsten...
Printer Friendly, PDF & Email
12.5.2020
Tipps und Tricks für virtuelle Zusammenkünfte
Mehrere Personen in einem Raum geht im Moment gar nicht. Eine Lösung bieten Eigentümerversammlungen per Online-Tool. Doch: Einige Rechtsunsicherheiten bleiben, zudem ist es nicht so banal, wie es...
3.4.2020
Wie wirkt sich die Ausbreitung des Corona-Virus auf Immobilienverwaltungen aus, und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Zukunft? Diese Fragestellung ist Ausgangspunkt der anonymen...
22.9.2019
Reform des WEGesetz
Wie soll das Wohnungseigentum in Zukunft organisiert und verwaltet werden? Über die aktuellen Vorschläge der Bund-Länder-AG des Bundesjustizministeriums (BMJV) zur Reform des Wohnungseigentumsgesetzes...
6.7.2020
Erleichterung in der Immobilienverwalterbranche
Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat plant, den Zensus 2021 um ein Jahr zu verschieben. Darüber hat das Ministerium den Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland)...
12.9.2020
Qualitätssicherung und Verbraucherschutz
Der BVI Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. freut sich über die Einigung der großen Koalition auf die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter. Der Verband ist davon...
18.1.2021
9. VDIV-Branchenbarometer
Immobilienverwalter sind auch in diesem Jahr wieder aufgerufen an der großen Branchenumfrage des Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) teilzunehmen. Gewidmet ist die Analyse...