Wohnraum für die Mitte der Gesellschaft

Das Thema Wohnen bewegt den Oberbürgermeister und die Wohnungsbau Ludwigsburg (WBL). Es soll moderner, bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Das gelingt mit Gebäuden in Holz-Modulbauweise, so genannten Cubes.

Spatenstich für den ersten Bauabschnitt in Neckarweihingen: WBL-Chef Andreas Veit, Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Bürgermeisterin Andrea Schwarz. Verschiedene Vertreter der Stadt, das Projektmanagement der WBL sowie die Fa. Implenia als Generalunternehmer waren ebenfalls alle mit Bauhelmen und Spaten ausgerüstet.
Spatenstich für den ersten Bauabschnitt in Neckarweihingen: WBL-Chef Andreas Veit, Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, Bürgermeisterin Andrea Schwarz. Verschiedene Vertreter der Stadt, das Projektmanagement der WBL sowie die Fa. Implenia als Generalunternehmer waren ebenfalls alle mit Bauhelmen und Spaten ausgerüstet.

Die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) startet den Bau von 53 Wohnungen, davon 16 Mietwohnungen (30%) öffentlich gefördert, am nördlichen Ortsrand des Stadtteils Neckarweihingen mit Blick auf die Weinberge. 12 Wohnungen sind für die Anschlussunterbringung vorgesehen. 8 weitere Mietwohnungen und 17 Eigentumswohnungen entstehen in nachhaltiger Bauweise.

Weingarten.living

Die Besonderheit ist die Durchmischung von Eigentumswohnungen, Mietwohnungen, geförderten Mietwohnungen und Anschlussunterbringung – und dies bei gehobener Ausstattung (Glasfaseranschluss; Fußbodenheizung; PV-Anlage; Fernwärme).

Die Mieten für die öffentlich geförderte Wohnungen beginnen bereits bei rd. 8,- Euro pro Quadratmeter. Es entstehen insgesamt sechs Cubes auf dem Gelände; gegenüber konventioneller Bauweise werden insgesamt 738.000 Kilogramm CO2 eingespart.

Die Holz-Gebäude werden 'Cubes' genannt. Im Vergleich zur konventionellen Bauart werden hiermit CO2-Emmissionen gespart. Holz als natürliche und nachwachsende Ressource steht für Nachhaltigkeit. Er soll auch durch die wärmenden und gleichzeitig atmungsaktiven Wände ein behagliches Raumklima ermöglichen.

Im 1. Quartiersabschnitt wird ein „Winkelbau“ mit 18 Wohnungen erstellt – angrenzend an einen öffentlichen Quartiersplatz sowie 4 Cubes in Massivholzbauweise mit einer gemeinsamen Tiefgarage für beide Quartiere. Zwei weitere Cubes sollen voraussichtlich im 2. Quartier im Herbst 2022 starten

Blick auf die Weinberge

WBL-Chef Andreas Veit sagt zum Thema geförderte Wohnungen: „Zum Glück können wir weiteren Wohnraum für die Mitte unserer Gesellschaft schaffen. Durch die signifikante Erhöhung der Einkommensgrenzen, kann eine 4-köpfige Familie mit einem Jahreseinkommen von 69.000 Euro bereits einen Wohnberechtigungsschein beantragen und sich somit auf eine preisgedämpfte Wohnung bewerben.“ Das Wohnungsunternehmen freut sich ebenfalls darüber, dass 12 Wohnungen für die Anschlussunterbringung geflüchtete Menschen dauerhaft zur Verfügung stehen werden.

Weniger erfreut zeigt sich die WBL über die Streichung der Fördermittel für den Neubau. Damit würden die Rahmenbedingungen für die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum immer schlechter.

Quelle: WBL Ludwigsburg

"Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, an wen die Daten weiter...
Printer Friendly, PDF & Email
Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat die Immobilienwirtschaft davor gewarnt, die Mietenspirale weiter nach oben zu drehen und damit die Inflation zusätzlich anzuheizen. "Wer auf...
Energieeffizienzsteigerung im WEG-Bestand
Das von der Regierung ausgerufene, ambitionierte Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bringt Eigentümer in Zugzwang. Zur Umsetzung sind Experten und Finanzierungsmittel notwendig. Hier...
Frei
Bild Teaser
BIM-Tage und Building Life im September
Body Teil 1
Die BIM-Tage Deutschland starten am 16. September mit den virtuellen Show-Rooms und dem Online-Warm-Up, bei dem sich die nominierten Start-ups für die
Frei
Bild Teaser
Zukunft der Kabel-Töchter
Body Teil 1
Die IVV-Redaktion hat zwei Wohnungskonzerne befragt, wie sie Ausbau und Betrieb der Kabelnetze organisieren und welche Folgen die Abschaffung des