Balkongestaltung

Wohnungseigentümergemeinschaft hat Mitspracherecht

Den Balkon fürs Frühjahr bepflanzen und gestalten: Wohnungseigentümer müssen sich dabei an bestimmte Regeln halten. Denn Balkone sind – meist mit Ausnahme des Bodenbelags wie Kacheln – Gemeinschaftseigentum, sie gehören also der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Was gilt es zu beachten?

Schön oder störend? FOTO: AdobeStock Elenathewise
Schön oder störend? FOTO: AdobeStock Elenathewise

Werfen Sie einen Blick in die Gemeinschaftsordnung

Wohnungseigentümer sollten zunächst einen Blick in ihre Gemeinschaftsordnung werfen und prüfen, ob diese etwas zum Thema Bepflanzung sagt. Wenn die Frage der Bepflanzung darin nicht geregelt ist, können die Wohnungseigentümer loslegen.

Aber: Durch die Bepflanzung des eigenen Balkons dürfen anderen Bewohnern keine Nachteile entstehen. So sollten Pflanzen nicht zu den Nachbarn hinüberwuchern oder Gießwasser aus außenhängenden Blumenkästen nicht ständig herunterfließen.

Das Anbringen von Blumenkästen auf oder vor der Balkonbrüstung stellt eine bauliche Veränderung dar, der alle betroffenen Eigentümer zustimmen müssen, es sei denn, sie stellt keine optische oder sonstige Beeinträchtigung dar. An einer solchen Beeinträchtigung fehlt es in der Regel, sodass ein Beschluss zur Genehmigung meist nicht erforderlich ist.

Sicherheit geht vor

Beim Anbringen müssen Wohnungseigentümer allerdings auf die Sicherheit der Bewohner und Passanten achten.
Auch wenn Wohnungseigentümer ihre Balkonbrüstung mit einem Sichtschutz (z.B. aus Segeltuch oder Schilfmatten) blickdicht machen möchten, sollten sie zunächst nachlesen, ob ihre Gemeinschaftsordnung das erlaubt – sie kann dies nämlich untersagen. Ist hierzu keine Regelung enthalten, gilt: Wegen der möglichen negativen optischen Auswirkung auf die Fassade wird der Sichtschutz in der Regel als bauliche Veränderung eingeordnet, der alle betroffenen Eigentümer zustimmen müssen.

Das gilt erst recht für Projekte wie Balkonverglasung, Umbau des Balkons zu einem Wintergarten und Ersatz des Balkongeländers. Allerdings kann eine Balkonerweiterung oder ein Balkonanbau von der Eigentümergemeinschaft auch als Modernisierungsmaßnahme (mit doppelt qualifizierter Mehrheit) beschlossen werden, wenn alle Balkone der Wohnungseigentumsanlage betroffen sind.

Quelle: Wohnen im Eigentum e. V.

Weiterlesen:
Wäsche aufhängen auf dem Balkon 
Streit um Balkonkästen
Wer einen Balkon alleine nutzt, zahlt die Sanierung
Dürfen Vermieter das Grillen auf Balkon oder Terrasse verbieten? 

Mehr Macht dem Immobilienverwalter?

Verwalter sind oft total abhängig von den Beschlüssen der Gemeinschaft auch für kleine Schritte. Das Bundesjustizministerium möchte das ändern mit dem Entwurf eines modernisierten WEG. Das neue Gesetz soll Verwaltern mehr Entscheidungskompetenzen (dem Geschäftsführer einer GmbH ähnlich) verleihen. Details zur Reform lesen Sie in der Märzausgabe der IVV ab Seite 18.

Das Zusammenleben mehrere Mietparteien in einem Haus erfordert es gewisse Regeln für das Zusammenleben aufzustellen, die eigentlich nichts im Mietvertrag verloren haben. Eine Hausordnung bietet dem Vermieter eine Plattform um Regelungen für das Zusammenleben...
Printer Friendly, PDF & Email
24.5.2021
WEG-Recht
Streit und Meinungsverschiedenheiten kommen in der besten Eigentümergemeinschaft vor. Als Verwalter müssen Sie Entscheidungen treffen, schlichten und dafür die Rechtsgrundlagen kennen. Doch ein...
18.3.2020
Eigentümerversammlung in der Corona-Krise
Wegen der Corona-Pandemie ist das Land praktisch stillgelegt. Die Gebote lauten „Ich bleibe zu Hause“ und „Haltet Abstand“. Kann unter diesen Bedingungen eine Eigentümerversammlung stattfinden?
26.5.2020
Anhörung zur WEG-Reform
Aus Sicht des VDIV Deutschland ist der Entwurf die richtige Antwort des Gesetzgebers auf die Herausforderungen, denen sich das Wohnungseigentumsrecht aktuell stellen muss. Das...
29.10.2021
Neuerung im WEG-Recht
Der Schutz der Wohnung vor Einbrüchen ist für Eigentümer jetzt einfacher: Im Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG) ist ein Anspruch auf Maßnahmen, die dem Einbruchschutz dienen, verankert...
16.9.2020
Eine Gemeinschaft von Wohnungseigentümern teilt sich etliche Bestandteile der Immobilie. Der Eingang und das Treppenhaus, Aufzug und Funktionsräume im Keller zählen in der Regel zum...
9.10.2020
WEG-Reform
Heute beschließt der Bundesrat ein neues Wohnungseigentumsgesetz. Abgesenkte Abstimmungsquoren lösen Blockadehaltungen einzelner Eigentümer auf. Die Einführung eines Sachkundenachweises in Form einer...