WohnZukunftsTag 2021

Wohnungswirtschaft präsentiert Klimaschutz-Strategie

Der Wohngebäudesektor ist ein großer Verursacher für CO₂-Emissionen in Deutschland. Die Wohnungswirtschaft will jetzt ihren Vorschlag zur Umsetzung erhöhter Klimaschutzziele bei annähernder Warmmietenneutralität präsentieren. Und zwar beim WohnZukunftstag 2021, der am 16. Juni stattfinden wird. Das Event des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW findet zum zweiten Mal digital statt.

Wie sollen die Klimaschutzziele im Gebäudesektor erreicht werden? Vor allem ohne den Mietern unverhältnismäßige hohe Kosten zuzumuten? Die Wohnungswirtschaft diskutiert am 16. Juni - digital. BILD: Fotolia/ stnazkul
Wie sollen die Klimaschutzziele im Gebäudesektor erreicht werden? Vor allem ohne den Mietern unverhältnismäßige hohe Kosten zuzumuten? Die Wohnungswirtschaft diskutiert am 16. Juni - digital. BILD: Fotolia/ stnazkul

Das sind die Highlights des Branchentreffs:

  • Klimaschutz und Digitalisierung beim Wohnen und Bauen
  • Überlegungen zur Post-Corona-Stadt
  • Sicherung des sozialen Zusammenhalts der Gesellschaft

Der Vorschlag zur Umsetzung erhöhter Klimaschutzziele bei annähernder Warmmietenneutralität setzt auch die EU-Forderung in die Realität um, Klimaförderung mit sozialen Aspekten zu koppeln – und so Klimaschutz mit einem neuen Versprechen für bezahlbares Wohnen zu verbinden.

Auch steht im Wahljahr 2021 der Dialog mit der Politik im Mittelpunkt:

Wie realistisch sind die politischen Forderungen an die Wohnungswirtschaft in Deutschland – utopisch, umsetzbar, bezahlbar? Darüber spricht GdW-Präsident Axel Gedaschko live mit Spitzenpolitikern der Bundestagsfraktionen: Bernhard Daldrup (SPD), Daniel Föst (FDP), Dr. Jan-Marco Luczak (CDU/CSU) und Lisa Paus (Bündnis 90/Die Grünen).

Der WohnZukunftsTag bietet spannende Live-Talks mit renommierten Köpfen aus Forschung und Wirtschaft sowie informative Panels zu Megathemen wie Klima, Transformation und Mobilität. Seien Sie dabei, wenn wir fragen: Wie werden unsere Städte nach Corona aussehen? Welches Potenzial hat Coworking für städtische und ländliche Räume? Und wie lassen sich Gebäude am sinnvollsten zukunftsfähig machen?

Auszug aus dem Programm:

9.30 h Eröffnung
11.00 h PolitikTalk I: Axel Gedascko (GdW),
Daniel Föst (FDP), Bernhard Daldrup (SPD) erläutern die Frage "Wie realistisch sind die politischen Forderungen an die Wohnungswirtschaft in Deutschland – utopisch, umsetzbar, bezahlbar?"
14.00 h Post-Corona-Stadt – Näher, Öffentlicher und Agiler
15.30 h Wie sieht künftig das Wohnen aus? Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung und wie umfangreich wird dabei die Transformation der Wohnungswirtschaft ausfallen?

Das Panel Transformation – zukunftsfähige Gebäude – widmet sich konkret den Gebäuden – dem Gebäudebestand in der Wohnungswirtschaft. Im Kontext der Digitalisierung steht oftmals nur die Wohnung – der Mieter. Wir wollen darum das Gebäude in den Blick nehmen und neue Lösungen vorstellen.

  • Einsatz von künstlicher Intelligenz – Wie können wir die großen Erwartungen in Anwendungen überführen?!
  • Gebäudemanagement in Zukunft – wir brauchen ein neues Verständnis von Gebäuden
  • Glasfaser bis zur Wohnung (FTTH): Ausbau ist kein Hexenwerk

Mehr Infos unter: unter www.wohnzukunftstag.de

Häuser können in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt sein (Wohnungseigentumsgemeinschaft) oder im Ganzen einer Person oder einer Gesellschaft gehören. Dieses Muster enthält einen vollständigen Mietvertrag für eine Wohnung, die keine Eigentumswohnung ist und...
Printer Friendly, PDF & Email
29.1.2020
Klimaschutz
Am 28. Januar wurde in Berlin ein klimapolitisches Bündnis geschlossen. 24 Gründungsunternehmen der Initiative Wohnen.2050 trafen sich auf Einladung der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte |...
13.11.2020
GdW: „Das Wohnen in sozialer Verantwortung gestalten“
Der Tag der Wohnungswirtschaft 2020 des Spitzenverbandes GdW findet am 23. November rein digital statt. Der Jahreskongress der Wohnungswirtschaft diskutiert die Schwerpunktthemen Transformation...
25.5.2020
Baugenehmigungen
Von Januar bis März 2020 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 78.600 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren das 4 Prozent mehr Baugenehmigungen als im...
12.10.2018
EXPO REAL 2018 Fazit
Die globalen Immobilienmärkte zeigten im ersten Halbjahr 2018 die stärkste Performance seit 2007. Unter den 44.536 Besuchern waren rund 100 Stadtoberhäupter und Regierungsvertreter, die urbane...
9.10.2020
GdW startet Plattform
Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW hat zusammen mit über 30 Wohnungs- und Technologienunternehmen das neue Kompetenzzentrum Digitalisierung – kurz DigiWoh – gestartet. Mit dieser Plattform...
4.2.2021
Wohnungswirtschaft und Flüchtlingspolitik
Die Wohnungswirtschaft leistet freiwillig einen Beitrag zur Integration von Geflüchteten. Sie gaben und geben Betroffenen Wohnungen abseits von Flüchtlingsunterkünften. Wohnungsunternehmen sind ein...