Wohnraum für junge Flüchtlinge

In Berlin-Gropiusstadt sind zehn zusätzliche Wohnplätze für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge entstanden. Ein Miet- und ein Kooperationsvertrag zwischen dem Wohnungsunternehmen HWS und dem Evangelischem Jugend- und Fürsorgewerk (EJF gemeinnützige AG) stellen die Unterbringung bis mindestens Ende 2018 sicher.

Deutschland leistet einen wichtigen Beitrag sowohl bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen und bei der Hilfe vor Ort. BILD: PIXABAY
Deutschland leistet einen wichtigen Beitrag sowohl bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen und bei der Hilfe vor Ort. BILD: PIXABAY

Die HWS vermietet im Berliner Bezirk Neukölln, Ortsteil Gropiusstadt, günstig Räume an das EJF. Das EJF nutzt diese für ambulante Jugendhilfe - eine Tagesgruppe mit acht Schulkindern wird seit 1. März 2016 in den ehemaligen Gästeappartements teilstationär pädagogisch betreut. Durch den Umzug der Tagesgruppe wurden Wohnräume im EJF-betriebenen Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln im nahegelegenen Girlitzweg frei, das bereits fast komplett durch unbegleitete Jugendliche bewohnt wird .

Die Arbeit mit den jungen Flüchtlingen im Kinder und Jugendhilfezentrum Girlitzweg und die geplanten Bildungsaktivitäten für Geflüchtete in den Räumen der HWS unterstützt die HWS wiederum mit einer jährlichen Spende.

Durch die Kooperation erhöht sich die Anzahl der Unterbringungsplätze, die das EJF derzeit in vier Bundesländern für unbegleitete minderjährige Asylsuchende vorhält, auf rund 200. Mit der Kooperation von Hilfswerk-Siedlung und dem EJF erfährt das von der Hilfswerk-Siedlung initiierte „Netzwerk Nachbarschaft Rund um die Lipschitzallee“ eine inhaltliche Erweiterung und verbessert damit das Angebot an wohnortnaher sozialer Infrastruktur.

Die HWS ist ein Unternehmen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische
Oberlausitz und verwaltet rund 10.000 Einheiten aus eigenem und fremdem Bestand. Dazu gehören neben Wohnungen und Erbbaurechten auch Liegenschaften sowie ein eigener Forst. Zum Besitz der HWS zählen verschiedenartige Immobilien in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Übrigens: Am 20. Juni ist Weltflüchtlingstag. Deutschland leistet einen wichtigen Beitrag sowohl bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Vertriebenen und bei der Hilfe vor Ort.  http://www.bmi.bund.de

Lesen Sie auch:
Jetzt kommt Bewegung ins Thema Wohnungswirtschaft und Integration von Flüchtlingen!
Deutschland zeigt stolz seine Willkommenskultur auf der Architekturbiennale in Venedig

Themenseite Flüchtlingsunterbringung zusammengestellt von der Redaktion der Zeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten

Nach der letzten Europarechtsreform hat das Widerrufsrecht im Mietrecht mehr Bedeutung erhalten. Auch eine Änderungsvereinbarung zum Mietvertrag, z.B. die Aufnahme eine neuen Mieters, oder der Austausch eine alten, ist nichts anderes, als ein Vertrag zwischen...
Printer Friendly, PDF & Email
14.6.2022
Hilfswerk-Siedlung GmbH 70 Jahre alt
Nach dem Zweiten Weltkrieg war rund ein Fünftel aller Wohnungen zerstört und zwölf Millionen Flüchtlinge brauchten eine Unterkunft. Um Menschen in größter Not zu helfen gründete die Evangelische...
15.4.2022
Unbürokratische Hilfe
Auch so lässt sich Wohnraum für Geflüchtete schaffen: Die Hilfswerk-Siedlung räumte kurzerhand das Erdgschoss ihrer Geschäftstelle in Berlin-Zehlendorf aus und gestaltete die komplette Etage zu einer...
5.3.2020
Bester Arbeitgeber
Das Unternehmen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz erhielt am 28. Februar 2020 in Berlin das „Top Job“-Siegel aus den Händen des ehemaligen Vizekanzlers Sigmar Gabriel...
19.5.2021
Im gut bürgerlichen berliner Bezirk Zehlendorf befinden sich 814 Wohnungen der Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS). Im Laufe der Jahre wurden die Wohnungen größtenteils modernisiert und saniert. Im Winter...
25.2.2022
Die Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) baut in Kooperation mit der Deutschen Reihenhaus AG (DRH) 26 Einfamilienhäuser zur Vermietung in Blankenfelde-Mahlow.
21.8.2020
Die Hilfswerk-Siedlung GmbH errichtete in Berlin-Tiergarten zwischen Bahnhof Zoologischer Garten und Hauptbahnhof einen Neubau. Zunächst werden 38 Wohnungen aus dem ersten Bauabschnitt vermietet. Der...