Die Geflüchteten sind da, und nun?

Was kommt nach dem Asylantrag und nach der Notunterkunft? Die Wohnungswirtschaft kann einen wichtigen Beitrag zur Integration leisten. Mehrere Bauministerien in den Bundesländern hatten im Jahr 2016  ein  Förderprogramm aufgelegt, das kommunale Wohnungsunternehmen und die Wohnungswirtschaft gezielt bei der Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge unterstützt. Im Seminar der Bildungsakademie der Wohnungswirtschaft (BBA) lernen interessierte Verwalter und Vermieter die "Rechtlichen Grundlagen bei der Wohnungssuche von Flüchtlingen für Verwaltung, Vermietung und Sozialmanagement" kennen.

Wie willkommen sind Geflüchtete in Deutschland wirklich? Welche rechtlichen Grundölagen gibt es bei der Vermietung? BILD: PIXABAY/GERALT
Wie willkommen sind Geflüchtete in Deutschland wirklich? Welche rechtlichen Grundölagen gibt es bei der Vermietung? BILD: PIXABAY/GERALT

Diese inhaltlichen Schwerpunkte erwarten Sie beim vierstündigen Seminar am 20. Januar 2017 in Berlin. Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen der Vermietung und Verwaltung sowie an Sozialmanager. Bitte melden Sie sich schnell an.

  • Muster Aufenthaltstitel
  • Sozialrechtliche Grundlagen für die Mietkostenübernahme
  • Regelungen des AsylbLG SGB II; SGB XII und Wechsel SGB II/XII
  • Ausführungsvorschriften Mietkosten
  • Übernahme SGB II/XII/AsylbLG
  • Ausführungsvorschriften Wohnen AsylbLG
  • Wohnen, Asyl, Hausrat, Möbel, Energie, Renovierungskosten u. Ä.
  • LAGeSo Muster Mietübernahmeschein, Wohnungssuche, Wohnvertrag Flüchtlinge
  • Wohnungssuche Rechtsgrundlage
  • Sonderfall Berechtigungsschein mit Duldung
  • Ankündigung von Mieterzuzug
  • Unterstützung durch soziale Träger und Netzwerkarbeit

Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung bei der BBA.

► SERVICE: Branchennews, wichtige Termine, unsere Fachwebinare - lassen Sie sich von uns kostenlos informieren, bestellen Sie den 14tägigen IVV-Newsletter.

► Lesen Sie auch: "Flüchtlinge brauchen nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern ein Zuhause" (Juni 2016) - Themenseite der IVV: Flüchtlingsunterbringung

>> andere Termine in der IVV-Datenbank

Unpünktliche Zahlung kann das Geschäftsraummietverhältnis stören. Zahlt sich der Mieter unpünktlich, kann der Vermieter eine Abmahnung aussprechen. Eine solche Abmahnung ist die Vorstufe für weitergehende Maßnahmen, wie eine Kündigung des Mietverhältnisses. Dieses...
Printer Friendly, PDF & Email
4.2.2021
Wohnungswirtschaft und Flüchtlingspolitik
Die Wohnungswirtschaft leistet freiwillig einen Beitrag zur Integration von Geflüchteten. Sie gaben und geben Betroffenen Wohnungen abseits von Flüchtlingsunterkünften. Wohnungsunternehmen sind ein...
7.3.2022
Putins Krieg in der Ukraine
In einer bisher einmaligen Aktion ruft die Wohnungswirtschaft gemeinsam mit dem Städte- und Gemeindebund, Bundesländern und Kommunen zur Unterstützung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine auf.
15.3.2022
Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine
Die sozial orientierte Wohnungswirtschaft hat eine bundesweite Spendenaktion mit der Plattform „Aktion Deutschland Hilft“ für geflüchtete Menschen aus der Ukraine gestartet. Die Aktion wird vom GdW...
14.6.2022
Hilfswerk-Siedlung GmbH 70 Jahre alt
Nach dem Zweiten Weltkrieg war rund ein Fünftel aller Wohnungen zerstört und zwölf Millionen Flüchtlinge brauchten eine Unterkunft. Um Menschen in größter Not zu helfen gründete die Evangelische...
10.3.2022
Putins Krieg in der Ukraine
In der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft läuft jetzt die Hilfe für Menschen an, die vor Putins Eroberungskrieg nach Deutschland flüchten. Wohnungsleerstand bekommt eine ganz neue Bedeutung.
22.3.2022
Wohnraum für ukrainische Flüchtlinge
Die Hilfsbereitschaft für die Menschen, die vor dem russischen Angriffskrieg in der Ukraine flüchten, ist in Deutschland sehr groß. Immer mehr Vermieter und Mieter wollen den Flüchtlingen eine...