E-Mobilität

110 neue Elektro-Ladepunkte auf Gewerbehöfen in Berlin

Die Gewerbesiedlungs-Gesellschaft GSG Berlin setzt auf Klimaschutz und versucht die CO2-Bilanz ihrer Mieter und Mitarbeiter weiter zu verringern. Darum hat sich der größte Gewerbevermieter der Hauptstadt nun mit der Parkstrom GmbH zusammengetan. Ziel der beiden Partner ist es, insgesamt 110 Ladepunkte auf 39 GSG-Gewerbehöfen zu installieren, die ausschließlich mit regenerativ erzeugtem Strom betrieben werden.

Neuer E-Ladepunkt im Amperium am Humboldthain in Berlin. Foto: GSG Berlin
Neuer E-Ladepunkt im Amperium am Humboldthain in Berlin. Foto: GSG Berlin

Den sichtbaren Beginn der Zusammenarbeit markiert am 8. Juli die Inbetriebnahme von 16 Ladepunkten am GSG-Standort Amperium am Humboldthain an der Gustav-Meyer-Allee 25 in Berlin-Mitte. Insgesamt investiert die GSG Berlin 1,5 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren für die Einrichtung der elektronischen Ladepunkte.

Elektromobilität für gewerbliche und private Kunden

Im ersten Projektabschnitt wollen Parkstrom und GSG Berlin im Jahr 2020 gemeinsam 56 Ladepunkte errichten, die im Wesentlichen in der Berliner Innenstadt liegen. Bis 2022 wird die GSG Berlin dann über insgesamt 110 Ladeplätze verfügen. Davon werden mindestens 30 mit DC-Schnellladetechnik ausgestattet sein. Nutzern der Gewerbehöfe, darunter gewerbliche Kunden wie Logistik- und Lieferunternehmen, aber auch Arbeitnehmern mit Privatfahrzeugen sowie Car-Sharing-Firmen wird damit ermöglicht, auf Elektromobilität zu setzen.

"Wenn es uns gelingt, dass annähernd 15.000 Menschen, die anunseren Gewerbestandorten arbeiten, per Fahrrad, ÖPNV oder eben mit einem Elektrofahrzeug zur Arbeit fahren, haben wir schon etwas in Richtung klimaneutrale Stadt bewegt“, erläutert Sebastian Blecke, operativer Geschäftsführer der GSG Berlin.

Solarstromerzeugung im Gewerbehof

Bereits in den letzten Jahren hat die GSG Berlin auf 140 Dächern an 28 Standorten Solarmodulen installiert und ist damit der Betreiber Berlins größter Solaranlage: „Durch unsere emissionsfreie Solaranlage reduziert sich der CO2-Ausstoß jedes Jahr um 2.300 Tonnen“, erläutert Blecke. Weitere 780 Tonnen des Treibhausgases sparen die vier energieeffizienten Blockheizkraftwerke auf den Gewerbehöfen Geneststraße, Zossener Straße, Waldemarstraße und Gneisenaustraße ein.

Quelle: GSG Berlin

Weitere News zum Thema Elektromobilität:
Verbändeschreiben von BDEW, VDA und GdW zum Ausbau der Ladeinfrastruktur
Pilotprojekt: Ladestation in Wohnanlage
Umsetzung der E-Mobilität in der Praxis
Mit einem Carsharing-Angebot die Mieter begeistern 
Energiewende in der Tiefgarage

Wohnungsunternehmer/ Hausverwaltungen/ WEG-Verwalter sind gefragt

Nehem Sie sich vier Minuten Zeit für eine Umfrage zum Thema Elektromobilität in Wohnanlagen. Das Unternehmen AutoLader möchte wissen, wie es um die Elektromobilität in Wohnanlagen bestellt ist. >> zur Umfrage (nur wenige Fragen)

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
26.11.2020
Mobilität
Einfach am Wohnort einsteigen und zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren. Das eigene Auto (falls überhaupt vorhanden) einfach mal stehen lassen. Mieter wünschen sich zunehmend Carsharing-Angebote in...
17.6.2021
Berliner Gebäude mit Solarenergie
Die Fassaden-Photovoltaik-Anlage überzeugte die Jury des diesjährigen Architekturpreises. Die berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe zeichnet das Projekt der Gewobag ED Energie...
9.7.2020
Verbändeschreiben von BDEW, VDA und GdW
Elektromobilität ist ein entscheidender Baustein für die klimafreundliche Mobilität der Zukunft. In einem gemeinsamen Schreiben appellieren der Bundesverband deutscher Wohnungs- und...
4.1.2021
Das Waterkant genannte Quartier der Gewobag in Berlin-Spandau besteht aus zahlreichen neuen Wohngebäuden. Bis 2025 baut das landeseigene Wohnungsbauunternehmen hier insgesamt rund 2.000 Wohnungen an...
15.3.2021
Attraktive Quartiere
Das Darmstädter Wohnungsunternehmen bauverein AG schafft weitere Verleihstandorte für E-Lastenräder für ihre Mieter und Anwohner. Es gibt bereits vier Standorte, jetzt kommen neun Standorte in...
28.11.2019
Reform des Wohnungseigentumsgesetzes
Der Bundesrat hat einen Gesetzentwurf zur Förderung der Elektromobilität von Mietern und Wohnungseigentümern vorgelegt. Die Bundesregierung hält diese Teilreform für „nicht kompatibel“ mit der...