Web-Kongress „Wohnungswirtschaft 4.0“

Die Früchte digitaler Quartierskonzepte

Die Wohnungswirtschaft sucht den Nutzen des digitalen Wandels. Erkenntnisreich könnte dabei der Web-Kongress „Wohnungswirtschaft 4.0“ am 24. Februar sein.

Energieeffizienz ganzer Stadtteile gibt es nur durch digitale Vernetzung. Foto: Adobestock/JamesTeohart
Energieeffizienz ganzer Stadtteile gibt es nur durch digitale Vernetzung. Foto: Adobestock/JamesTeohart

Die Online-Konferenz „Wohnungswirtschaft 4.0 und Klimawandel“ will zeigen, wie die Branche sich den aktuellen Herausforderungen mit Hilfe digitaler Lösungen stellt und den Handlungsspielraum in der Schnittmenge von Netztechnik, Gebäudeautomation und PropTech-Lösungen nutzt. Veranstalter des digitalen Kongresses sind der Verein green with IT, ein Zusammenschluss von wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen zur Förderung IT-gestützter Haustechnik, das Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig sowie die Agentur TEMA.

Der Untertitel dieser rein digitalen Veranstaltung lautet: „Digitale Früchte aus Monitoring, Smart Meter Gateways und Energieeffizienz“. Wohnquartiere werden in Zukunft anders aussehen. Die Kongressveranstalter fragen: Wie genau wirken sich Smart Meter Gateways, Smart Metering und Submetering, Big Data und computergestützte Effizienztechnologien in der Praxis aus? Digitale Prop-Tech-Lösungen, Gebäudeautomation und intelligente Schnittstellen zum Netz machen die Wohnungswirtschaft zu einem unverzichtbaren Akteur der Smart City. Die Teilnehmer des Kongresses lernen smarte Konzepte kennen, die zur Energiewende beitragen und die Lebensqualität in unseren Städten verbessern. Die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen werden in einem kompetent besetzten Programm präsentiert.

Wohnungsunternehmen präsentieren eigene Projekte

Wohnungsunternehmen werden eigene Projekte vorstellen und mit Branchenkollegen Erfahrungen austauschen über die Entwicklung energieeffizienter und digital gesteuerter Quartiere. Außerdem werden sechs Prop-Tech-Unternehmen Gelegenheit erhalten, ihre wohnungswirtschaftlichen Konzepte vorzustellen.

Anmeldungen zum Web-Kongress „Wohnungswirtschaft 4.0“ unter: www.wowi-40.de

Führt der Mieter fällige Schönheitsreparaturen nicht aus, obwohl er dazu wirksam verpflichtet wurde, oder hat er die Mietsache beschädigt und weigert sich der Mieter diese Schäden zu beseitigen, sind Sie als Vermieter berechtigt, die Arbeiten in Auftrag zu geben...
Printer Friendly, PDF & Email
2.11.2020
Web-Kongress verschoben auf 24.02.21
Die Wohnungswirtschaft sucht den Nutzen des digitalen Wandels. Erkenntnisreich könnte dabei der (virtuelle) Web-Kongress „Wohnungswirtschaft 4.0“ sein. Die Veranstaltung wurde auf den 24.02.2021...
4.11.2020
GWG-Gruppe
Die GWG-Gruppe treibt die Digitalisierung ihrer bundesweit rund 15.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten sowie zentraler interner Prozesse mit großen Schritten voran. Zwischen 2021 und 2023 werden alle GWG...
8.6.2020
Digitaler Branchentreff am 17. Juni
Der WohnZukunftsTag des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW findet erstmals als reines Online-Ereignis statt.
11.11.2021
Smart Metering und Submetering
Durch die Ausstattung mit intelligenten Stromzählern könnte der Energieverbrauch einer Immobilie optimiert werden. Die Kombination aus Smart Metering und Submetering sorgt für Transparenz und hilft...
18.2.2021
Sektorenkopplung
Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW sowie der Marktführer für Energiedienstleistungen in Deutschland GETEC kooperieren. Inhalt der Kooperation wird in einem ersten Schritt die praktische...
12.4.2019
Start-ups in der Wohnungswirtschaft
Mit rund 50 Gästen feierte hubitation, jüngste Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte I Wohnstadt, ihren ersten Geburtstag. Vor rund einem Jahr war der Startup Accelerator ins Leben...