Früh übt sich, wer ein Bauherr werden will

Die Gewobag, kommunales Wohnungsunternehmen in Berlin, lädt in den Sommerferien Kinder ein, ihre handwerklichen Talente auf einer Mitmach-Baustelle zu entdecken. So stoben am Donnerstag viele kleine und zwei große Spaten Sand durch die Luft im Buckower Quartier Ringslebenstraße.

Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press
Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press

Mit der Aktion „Tag der kleinen Bauprofis“ möchte die Gewobag die Kinder an die Tätigkeiten im Bauhandwerk heranführen und dabei Begeisterung wecken, die vielleicht sogar die spätere Berufswahl prägt.

Berliner Handwerksbetriebe sind bei diesem Event mit von der Partie. Spielerisch werden die jungen Leute an die Berufe der Bau- und Handwerksbranche herangeführt. Denn eins ist gewiss: Es wird zurzeit und auch in der Zukunft viel gebaut werden, es werden Nachwuchskräfte benötigt.

Ferien-Highlight eines Wohnungsunternehmens

Sebastian Scheel, Berlins Senator für Stadtentwicklung und Wohnen freut sich über das Engagement der Gewobag, für kleine Berlinerinnen und Berliner ein Ferien-Highlight zu organisieren und sie dabei spielerisch und mit Liebe zum Detail an das Bauen heranzuführen. Anlässlich der Mitmach-Baustelle am Donnerstag, den 22. Juli 2021 sagte er:

"Wohnen bleibt eine der großen Fragen unserer Zeit und auf der Suche nach Antworten brauchen wir auch zukünftig Bauleute, die mit ihrer Arbeit bezahlbares Wohnen für alle Menschen dieser Stadt möglich machen. Damit Berlin auch weiterhin ein lebenswertes, buntes und vielfältiges Zuhause bleibt.“    

In ihrem Buckower Quartier in der Ringslebenstraße führt die Gewobag bis 2027 eine umfangreiche Modernisierung, Neugestaltung und Erweiterung ihres Bestandes durch und errichtet 257 neue, dringend benötigte Wohnungen. Die Hälfte der neuen Wohnungen wird vom Land Berlin gefördert.

Quelle: Gewobag

weiterlesen Themenkreis Zukunft, Beruf, Weiterbildung:
Neue Studiengänge für Immobilienverwalter
Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen 
So gelingt Arbeitgebern der Wohnungswirtschaft die Personalsuche
Weiterbildung bequem vom Schreibtisch aus: Onlineseminare für Verwalter von der IVV

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, an wen die Daten weiter...
Printer Friendly, PDF & Email
16.12.2019
Rekommunalisierung
Das Land Berlin kauft erneut mehr als 2.000 Wohnungen von der Deutsche Wohnen zurück. Die Wohnungen liegen in Spandau, Lichterfelde und Schöneberg und werden von der Degewo erworben.
10.8.2019
Gewobag baut in Berlin-Spandau
Es ist die aktuell größte Baustelle der Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschat Berlin: An der Spandauer Seebrücke entstehen auf einem 23.000 Quadratmeter großen Areal 14 Häuser mit 362 Wohnungen und 9...
15.4.2019
Gewobag Berlin
Knapp 200 Studierende können zukünftig in den Zwillingsbauten „Norderoog“ und „Süderoog“ der Amrumer Straße in Berlin-Wedding leben. Das Wohnkonzept der landeseigenen Gewobag sieht Einzelappartements...
8.6.2019
Berliner Mietshäuser
Die Gewobag in Berlin wird zwei Wohnblöcke in der Friedrichstraße in Friedrichshain-Kreuzberg kaufen. Das landeseigene Wohnungsunternehmen sichert damit 500 Wohnungen mitten in Berlin und nimmt vielen...
30.9.2019
Gewobag und Interhomes AG
Pankow gehört jetzt schon zu den beliebtesten Stadtbezirken Berlins. Hierhin zogen 4.883 Menschen im Jahr 2017 (Zuzug nach Berlin insgesamt in 2017: 41.308). Wohnungen werden dringend benötigt. Rund...
16.12.2020
Eigentümerwechsel in Berlin
Die Gewobag, größtes Immobilienunternehmen der Hauptstadt, erwirbt von der Deutschen Wohnen 116 Wohnungen in Berlin-Kreuzberg.