Früh übt sich, wer ein Bauherr werden will

Die Gewobag, kommunales Wohnungsunternehmen in Berlin, lädt in den Sommerferien Kinder ein, ihre handwerklichen Talente auf einer Mitmach-Baustelle zu entdecken. So stoben am Donnerstag viele kleine und zwei große Spaten Sand durch die Luft im Buckower Quartier Ringslebenstraße.

Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press
Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press

Mit der Aktion „Tag der kleinen Bauprofis“ möchte die Gewobag die Kinder an die Tätigkeiten im Bauhandwerk heranführen und dabei Begeisterung wecken, die vielleicht sogar die spätere Berufswahl prägt.

Berliner Handwerksbetriebe sind bei diesem Event mit von der Partie. Spielerisch werden die jungen Leute an die Berufe der Bau- und Handwerksbranche herangeführt. Denn eins ist gewiss: Es wird zurzeit und auch in der Zukunft viel gebaut werden, es werden Nachwuchskräfte benötigt.

Ferien-Highlight eines Wohnungsunternehmens

Sebastian Scheel, Berlins Senator für Stadtentwicklung und Wohnen freut sich über das Engagement der Gewobag, für kleine Berlinerinnen und Berliner ein Ferien-Highlight zu organisieren und sie dabei spielerisch und mit Liebe zum Detail an das Bauen heranzuführen. Anlässlich der Mitmach-Baustelle am Donnerstag, den 22. Juli 2021 sagte er:

"Wohnen bleibt eine der großen Fragen unserer Zeit und auf der Suche nach Antworten brauchen wir auch zukünftig Bauleute, die mit ihrer Arbeit bezahlbares Wohnen für alle Menschen dieser Stadt möglich machen. Damit Berlin auch weiterhin ein lebenswertes, buntes und vielfältiges Zuhause bleibt.“    

In ihrem Buckower Quartier in der Ringslebenstraße führt die Gewobag bis 2027 eine umfangreiche Modernisierung, Neugestaltung und Erweiterung ihres Bestandes durch und errichtet 257 neue, dringend benötigte Wohnungen. Die Hälfte der neuen Wohnungen wird vom Land Berlin gefördert.

Quelle: Gewobag

weiterlesen Themenkreis Zukunft, Beruf, Weiterbildung:
Neue Studiengänge für Immobilienverwalter
Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen 
So gelingt Arbeitgebern der Wohnungswirtschaft die Personalsuche
Weiterbildung bequem vom Schreibtisch aus: Onlineseminare für Verwalter von der IVV

Schließen zwei Mieter einen Mietvertrag ab, haften beide dem Vermieter auf die volle Miete. In nicht wenigen Fällen kommt es aus den unterschiedlichsten Gründen dazu, dass ein gemeinsames Zusammenleben der Mieter in der gemeinsamen Wohnung nicht mehr möglich oder...
Printer Friendly, PDF & Email
19.7.2022
BBU-Jahrespressekonferenz Berlin
Das sagte Vorständin Maren Kern vom BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. auf der BBU-Pressekonferenz am 13. Juli. Explodierende Energiepreise, galoppierende Baukosten, akute...
17.8.2022
VDIV-Branchenbarometer
Aufgrund der Einschränkungen der Covid-19-Pandemie konnten auch im Jahr 2021 zwei von drei Eigentümergemeinschaften keine regulären Versammlungen durchführen. Das ist ein Ergebnis des 10...
8.3.2024
Herausragendes Engagement in der Immobilienbranche
Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März weisen die Frauen in der Immobilienwirtschaft auf die herausfordernden Aufgaben hin, vor der die Branche steht. Bei der Bewältigung dieser...
6.12.2023
Qualifizierung von Immobilienkaufleuten
Auf dem Tag der Wohnungswirtschaft in Berlin hat der GdW zum 14. Mal drei Stipendien an Deutschlands beste Absolventen der Berufsausbildung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau vergeben.
19.2.2024
Interview mit Matthias Jeckstaedt, Geschäftsführer Prokuras-Gruppe
Noch ist der Markt der Hausverwaltungen von vielen kleinen Unternehmen geprägt. Beobachter erwarten jedoch eine Konsolidierung, weil die Aufgaben immer komplexer werden, Arbeitskräfte fehlen und viele...
8.1.2024
EBZ-Umfrage unter Berufsschülern
Aufgabenvielfalt, Karrierechancen und die Sicherheit des Arbeitsplatzes sind mit Abstand die wichtigen Motive junger Menschen für eine Berufsausbildung in der Immobilienwirtschaft. Doch aktiv punkten...