Früh übt sich, wer ein Bauherr werden will

Die Gewobag, kommunales Wohnungsunternehmen in Berlin, lädt in den Sommerferien Kinder ein, ihre handwerklichen Talente auf einer Mitmach-Baustelle zu entdecken. So stoben am Donnerstag viele kleine und zwei große Spaten Sand durch die Luft im Buckower Quartier Ringslebenstraße.

Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press
Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag und Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, geben mit vielen kleinen HelferInnen den Startschuss zum "Tag der kleinen Bauprofis". BILD: City Press

Mit der Aktion „Tag der kleinen Bauprofis“ möchte die Gewobag die Kinder an die Tätigkeiten im Bauhandwerk heranführen und dabei Begeisterung wecken, die vielleicht sogar die spätere Berufswahl prägt.

Berliner Handwerksbetriebe sind bei diesem Event mit von der Partie. Spielerisch werden die jungen Leute an die Berufe der Bau- und Handwerksbranche herangeführt. Denn eins ist gewiss: Es wird zurzeit und auch in der Zukunft viel gebaut werden, es werden Nachwuchskräfte benötigt.

Ferien-Highlight eines Wohnungsunternehmens

Sebastian Scheel, Berlins Senator für Stadtentwicklung und Wohnen freut sich über das Engagement der Gewobag, für kleine Berlinerinnen und Berliner ein Ferien-Highlight zu organisieren und sie dabei spielerisch und mit Liebe zum Detail an das Bauen heranzuführen. Anlässlich der Mitmach-Baustelle am Donnerstag, den 22. Juli 2021 sagte er:

"Wohnen bleibt eine der großen Fragen unserer Zeit und auf der Suche nach Antworten brauchen wir auch zukünftig Bauleute, die mit ihrer Arbeit bezahlbares Wohnen für alle Menschen dieser Stadt möglich machen. Damit Berlin auch weiterhin ein lebenswertes, buntes und vielfältiges Zuhause bleibt.“    

In ihrem Buckower Quartier in der Ringslebenstraße führt die Gewobag bis 2027 eine umfangreiche Modernisierung, Neugestaltung und Erweiterung ihres Bestandes durch und errichtet 257 neue, dringend benötigte Wohnungen. Die Hälfte der neuen Wohnungen wird vom Land Berlin gefördert.

Quelle: Gewobag

weiterlesen Themenkreis Zukunft, Beruf, Weiterbildung:
Neue Studiengänge für Immobilienverwalter
Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen 
So gelingt Arbeitgebern der Wohnungswirtschaft die Personalsuche
Weiterbildung bequem vom Schreibtisch aus: Onlineseminare für Verwalter von der IVV

Wenn der Mieter das Mietverhältnis kündigt, bittet er oft um Bestätigung der Kündigung. Auch der Vermieter sollte ein Interesse daran haben, die Mieterkündigung zu bestätigen. Dieses Schreiben bietet ihm die Gelegenheit nicht nur den Beendigungszeitpunkt aus Sicht...
Printer Friendly, PDF & Email
Premium
Bild Teaser
Body Teil 1
Ein Makler kann seinen bereits verdienten Provisionsanspruch verlieren (verwirken), wenn er die Übergabe des Objektes von der Zahlung der
In Ottensen ist am 7. Oktober der Grundstein für eines der ersten urbanen Quartiere Hamburgs gelegt worden: für die Kolbenhöfe. Das Quartier soll Wohnen, Arbeiten und Freizeit vereinen.
Premium
Bild Teaser
Stromverbrauch in Haushalten und Photovoltaik
Body Teil 1
Elektrischer Strom ist ein vielfältig einsetzbarer Energieträger. Das Leben eines modernen Haushaltes ist ohne Strom nicht denkbar. Im Folgenden wird
Frei
Bild Teaser
Beschäftigungsentwicklung am Bau
Body Teil 1
Gegen den Trend ist es im Pandemie-Jahr 2020 mit dem Bau bergauf gegangen. Die Zahl der Baubeschäftigten lag am Jahresende bei nahezu 1,94 Millionen