Neusser Bauverein reduziert CO2-Emissionen

Das größte Wohnungsunternehmen im Rhein-Kreis Neuss geht beim Klimaschutz verschiedene Projekte an: So wurde auf dem Dach des Bürogebäudes ‚Haus am Pegel‘ eine Photovoltaik-Anlage installiert. Dadurch konnten bisher schon über 33 Tonnen CO2 eingespart werden.

Neuss liegt am Niederrhein und hat ca. 150.000 Einwohner. Viele Dächer haben noch keine Photovoltaikanlage, die Dächer der Häuser des Bauvereins Neuss bekommen nach und nach welche. BILD: ADOBESTOCK/alexgres
Neuss liegt am Niederrhein und hat ca. 150.000 Einwohner. Viele Dächer haben noch keine Photovoltaikanlage, die Dächer der Häuser des Bauvereins Neuss bekommen nach und nach welche. BILD: ADOBESTOCK/alexgres

Darüber hinaus sind auf ausgewiesenen Dächern im Wohnungsbestand weitere Photovoltaik-Anlagen im Betrieb und geplant. Gemeinsam mit den Stadtwerken Neuss sind Mieterstromprojekte in Planung.

Rund 8.500 Bäume im Stadtgebiet

Auf den über 70 Hektar Grünflächen bewirtschaftet der Neusser Bauverein rund 8.500 Bäume, jährlich kommen etwa 50 Bäume hinzu. Durch neue Projekte im Bereich der Quartiersmobilität wie E-Lastenräder und Elektrofahrzeuge zum Ausleihen will das Unternehmen positive Signale setzen und für die Mieter und Neusser Anreize schaffen, die Mobilität neu zu denken.

Impulse für mehr Nachhaltigkeit

Schon seit Jahren engagiert sich der Neusser Bauverein für den Klima- und Umweltschutz. Nach eigenen Aussagen wird kontinuierlich in den Wohnungsbestand investiert, Bestandswohnungen werden nach und nach modernisiert und  alte Heizungsanlagen gegen neue energieeffiziente ausgetauscht – damit weniger CO2 ausgestoßen wird.

Bei den Neubauprojekten werden nur modernste Heizungssysteme eingebaut. Der Neusser Bauverein möchte weiterhin auf die Reduktion von CO2-Emissionen achten und Alternativen wie zum Beispiel Geothermieanlagen einsetzen. Dies soll auch die Heizkosten für die Mieter senken.

Zum Auftakt der Aufsichtsratssitzung des Neusser Bauvereins hielt der Vorsitzende des Klimabeirates der Stadt Neuss, Hans Christian Markert, einen Vortrag, wie in Zukunft noch nachhaltiger agiert und Emissionen eingespart werden können, um das Ziel der Klimaneutralität der Stadt Neuss im Jahr 2035 zu erreichen.

Eine weitere enge Zusammenarbeit mit dem Klimabeirat wurde im Rahmen dieser Sitzung vereinbart.

Neues Bauprojekt: Am Hohen Weg werden in den kommenden zwei Jahren vier viergeschossige Mehrfamilienhäuser entstehen.

weiterlesen:
Massive CO2-Einsparung dank Brennstoffzellen

Gerade das Mietrecht ist vom Verbraucherschutz betroffen, so gelten die Vorschriften für Haustürgeschäfte auch hier. Wenn also eine Vereinbarung während der Wohnungsabnahme erfolgt, kann diese als Haustürgeschäft unter Umständen widerrufen werden. Wird der Mieter...
Printer Friendly, PDF & Email
15.10.2020
Klimaschutz im Gebäudesektor
Dem Gebäudesektor kommt hinsichtlich der Umsetzung der Energiewende eine Schlüsselstellung zu. Ohne eine signifikante Steigerung der Energieeffizienz in diesem Bereich rücken die Pariser Klimaziele...
12.1.2022
Stolz verkündet der Neusser Bauverein, dass das neue Mehrgenerationen-Quartier im Stadtteil Norf im Zeitplan liegt. Die ersten beiden Bauabschnitte A und B, das Seniorenheim und das danebenliegende...
29.6.2022
Die größte Wohnungsbaugenossenschaft in Nordrhein-Westfalen zieht im Rahmen der Vertreterversammlung 2022 folgende Bilanz: Trotz coronabedingter Einschränkungen sowie schwieriger werdender...
3.2.2021
Forschungsprojekt „BaltBest“
Eine verbesserte Gebäudetechnik, deren optimierte Betriebsführung und ein bewussteres Heizverhalten durch die Mieter sind die entscheidenden Stellschrauben, um den Verbrauch an Brennstoffen und den...
13.7.2021
Nachhaltige Quartiersentwicklung
Zu einem der innovativsten Bauvorhaben in Berlin zählt das Projekt Buckower Felder der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH. Bemerkenswert sind die geplante CO2-neutrale Wärmeversorgung, die...
3.5.2021
Bundesverfassungsgericht sieht Grundrechte der jungen Generation gefährdet
Neun junge Menschen, die zum Teil aus der Fridays-for-Future-Bewegung kommen, haben mit ihrer Beschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht erreicht, dass die Bundesregierung in viel kürzerer Zeit viel...