Gemischte Nutzung und dezentrale Wärmeversorgung

Auf einer der letzten freien Bauflächen in der Berliner Kastanienallee entwickelte und realisierte der Projektentwickler Hamburg Team von 2014 bis 2016 ein modernes und lebhaftes Quartier, welches urbanes und klimafreundliches Wohnen ermöglicht. Geprägt durch eine große Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten steht der Bezirk Prenzlauer Berg für Berliner Vielfalt und Kultur. Das neue Quartier Puhlmannhof fügt sich nahtlos in die typische Gründerzeit-Bebauung ein und wird durch ein dezentrales Anlagenkonzept mit Wärme versorgt.

Auf dem zuvor unbeplanten Grundstück in der Berliner Kastanienallee sind Wohnraum und gewerbliche Nutzungen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander entstanden. FOTO: Vattenfall Energy Solutions
Auf dem zuvor unbeplanten Grundstück in der Berliner Kastanienallee sind Wohnraum und gewerbliche Nutzungen in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander entstanden. FOTO: Vattenfall Energy Solutions

Bei dem Konzept handelt es sich um eine gemischte Nutzung aus Wohnen, Büros und Einzelhandel. Die Wärmelösung für rund 40 Wohn- und 10 Gewerbeeinheiten besteht aus zwei mit Biomethan befeuerten Blockheizkraftwerken (BHKW) und einem Spitzenlast-Gaskessel, konzipiert von Vattenfall Energy Solutions. Der zertifizierte Primärenergiefaktor liegt bei 0,4. Damit wird die Wärmeversorgung den hohen Ansprüchen an ein modernes Berliner Quartier gerecht.

Wärmeversorgung mit Biomethan

Biomethan ist in seiner chemischen Zusammensetzung dem fossilen Brennstoff Erdgas sehr ähnlich. Damit eignet es sich gut zur Befeuerung von modernen BHKWs. Der Brennstoff unterscheidet sich von seinem fossilen Gegenpart, dem Erdgas, in seiner Entstehung: Durch das Vergären von Energiepflanzen, Gülle oder Stroh in sogenannten Biogasanlagen entsteht Biomethan, das Erdgas in beliebigen Anteilen beigemischt werden kann. Bei der Verbrennung von Biomethan wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie vorher durch die Pflanzen gebunden wurde – es ist also CO2-neutral.

Die beiden mit diesem fossilfreien Brennstoff betriebenen Blockheizkraftwerke weisen jeweils eine Leistung von 80 kWth und 50 kWel auf und speisen die in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Wärme in ein Nahwärmenetz. So wird die erzeugte Wärme für Heizung und Trinkwarmwasser auf die fünf Gebäude des Puhlmannhofs mit einer zu beheizenden Gesamt-Fläche von 8.666 m2 verteilt. Für das Abfangen von Spitzenlasten wird das Nahwärmenetz bei Bedarf zusätzlich durch einen modernen Brennwertkessel mit einer Leistung von 360 kWth gespeist.

Quelle: Vattenfall Energy Solutions GmbH

Der FIABCI Prix d’Excellence 2017 zeichnete dieses Projekt aufgrund der herausragenden räumlichen Symbiose mit dem Stadtraum und der gelungenen, sich dem Quartier öffnenden Neuinterpretation der Höfe-Architektur mit dem Gold Award 2017 in der Kategorie Gewerbe aus.

Projekt: Neubau von Einzelhandelsflächen, Büros und Wohnungen
Standort: Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg – Kastanienallee 97, 98, 99 / Schönhauser Allee 148
Projektvolumen: ca. 10.500 m²
Archtekten: Grüntuch Ernst Architekten, Berlin
Zeitplan: Projektierung 2012-2014, Bauzeit 2014-2016
Investitionsvolumen: ca. 30 Mio. €
Nutzung: Wohnen: 18 Miet- und 22 Eigentumswohnungen
Parken: 53 Stellplätze in einer Tiefgarage
Gewerbe: Einzelhandelsflächen und Büroraum

Informationen: Projektentwickler: https://www.hamburgteam.com/projekte/puhlmannhof/

weiterlesen:
IVV-Fachartikel: Arbeit und Leben an einem Ort (11/21)
IVV-Fachartikel: Werkeln und wohnen (12/20)

Reportagen, Best Practices, Hintergründe - Das Alles lesen Sie in der Fachzeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten
Sie sind noch kein Abonnent? Testen Sie
die IVV 2 Monate lang kostenfrei

Martina Eisinger

Redaktionelle Mitarbeiterin
Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein...
Printer Friendly, PDF & Email
17.10.2023
Alternative Heizmethoden
Grüner Wasserstoff ist ein wichtiges Element der Energiewende. Der Stahl- oder Chemieindustrie könnte er zur Klimaneutralität verhelfen. Auch manche Hauseigentümer:innen hoffen auf den...
14.5.2024
Pilotprojekt für echte Nachhaltigkeit
Am 8. Mai hat das landeseigene Berliner Unternehmen degewo den Grundstein gelegt für ein Gebäude mit 112 Wohnungen, das in Holzhybridbauweise entstehen wird. Das „Klimahaus“ der degewo soll über...
12.2.2024
Projekt aus Mietwohnungen und Eigenheimen
Wolfsburg erhält einen neuen Stadtteil: die Steimker Gärten. Das Wohnungsunternehmen Volkswagen Immobilien verantwortete die Flächenentwicklung und die Vermarktung von Grundstücksflächen und hat hier...
5.11.2021
„Wohnen am Campus“ Berlin-Adlershof
Adlershof ist ein Ortsteil im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Seit den späten 1990er Jahren entsteht hier die Stadt für Wissenschaft, Wirtschaft und Medien. Auf einer Fläche von rund 2,7 Hektar am...
28.7.2022
UTB hatte die Baugenehmigung für ein neues urbanes Quartier mit 202 Mietwohnungen und Gewerbeflächen in Berlin-Lichtenrade bekommen. Der Projektentwickler ist gleichzeitig Eigentümer und verspricht...
7.7.2021
Die Ortsmitte der kleinen Gemeinde Bad Feilnbach bei Rosenheim soll aufgewertet werden. Die Häuser auf dem Tannenhof werden an ein Hackschnitzelkraftwerk angeschlossen. So soll nachhaltiger und...