Tag der Pflege 12. Mai 2022

Wohnungsgenossen spüren den Fachkräftemangel

Die sächsischen Wohnungsgenossenschaften wissen, dass viele ihrer Mitglieder bis ins hohe Alter selbstbestimmt leben und wohnen wollen. Deshalb bauen sie verstärkt barrierearme Wohnungen oder statten vorhandenen Wohnraum mit entsprechender Technik aus. Der Vorstand des Verbandes Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. (VSWG) hat auch erkannt: Wenn eine pflegerische Versorgung aufgrund fehlender Fachkräfte nicht sichergestellt werden könne, habe das massive negative Auswirkungen auf die Wohnsituation.

Wenn es mehr Personal in der Pflege gäbe und dieses sich auch wohler fühlen würde durch eine größere Wertschätzung, hätte das eine positive Wirkung auf die Senior:innen in ihren Wohnungen. BILD: ADOBESTOCK/ Jonas Glaubitz
Wenn es mehr Personal in der Pflege gäbe und dieses sich auch wohler fühlen würde durch eine größere Wertschätzung, hätte das eine positive Wirkung auf die Senior:innen in ihren Wohnungen. BILD: ADOBESTOCK/ Jonas Glaubitz

Der Pflegenotstand in Sachsen sei brisanter als bisher angenommen. Aus dem neusten Pflegereport geht hervor, dass in Sachsen zukünftig mehr Personal in der Altenpflege gebraucht wird, als nach bisherigen Hochrechnungen angenommen wurde. Das zeigen die aktuellen Analysen der Krankenkasse Barmer. Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai 2022 appellieren die Barmer und der VSWG dafür, die Fachkräftesicherung in der Pflege weiter zu fokussieren.

VSWG-Vorstand Mirjam Philipp gibt bekannt: „In der pflegerischen Versorgung unserer Mitglieder spüren wir den Fachkräftemangel in der Altenpflege sehr deutlich. Wir erfahren immer öfter, dass pflegebedürftig gewordene Menschen in ihren Wohnungen nicht mehr versorgt werden können, weil ambulantes Pflegepersonal fehlt." Das stelle Wohnungsgenossenschaften und auch die ambulanten Pflegedienstleister vor besondere Herausforderungen.

Verbesserungen für Pflegepersonal – Das geht alle an

Aus Sicht der Barmer und des VSWG muss der bereits bestehende Arbeitskräftemangel in der Pflege weiter entschlossen und vor allem gemeinsam bekämpft werden. „Es gilt die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern, sie arbeitnehmerfreundlicher und damit attraktiver zu machen. Neben einer angemessenen Bezahlung sind bessere Arbeitszeitmodelle wichtig“, fordert Dr. Magerl, Landesgeschäftsführer der Barmer Ersatzkasse in Sachsen. Die Beschäftigten in der Pflege sollten ihren Beruf qualifiziert, motiviert und bei guter Gesundheit bis zum Ausstieg aus dem Berufsleben ausüben können.

Die Wohnung wird verstärkt zum Pflege- und Gesundheitsstandort. „Mehr und mehr kranke und pflegebedürftige Menschen, die vor einigen Jahren noch auf eine stationäre Behandlung angewiesen waren, werden heute schon im häuslichen Umfeld versorgt und können so lange wie möglich in ihrer eigenen Häuslichkeit bleiben. Doch dies ist nur mit entsprechendem Pflegepersonal möglich“, betont Mirjam Philipp.

Der Verband unterstützt die Projektpartner (ATB Arbeit Technik und Bildung gGmbH, RKW Sachsen GmbH und den WohnXperium e. V.) im Bereich „barrierefreies, barrierearmes, selbstbestimmtes und assistiertes Wohnen“.

Quelle: VSWG

andere Meldungen rund um den VSWG:
Vernetzung von Pflegedienstleistungen mit Wohnungsangeboten
Kühle Wohnungen auch in heißen Sommern

 

 

 

Wenn Einigkeit zwischen Vermieter und Mieter besteht, dass das Mietverhältnis vorzeitig beendet werden soll, z.B. weil das Mietverhältnis zerrüttet oder der Vermieter eine leere Wohnung verkaufen möchte, bietet eine Aufhebungsvereinbarung einen geeigneten...
Printer Friendly, PDF & Email
11.5.2020
In Sachsen ist jeder dritte Einwohner 65 Jahre und älter. Dadurch ergeben sich neue Herausforderungen an die Wohnqualität, an Dienstleistungen und Unterstützungsformen speziell für ältere und...
12.8.2019
Demenz-WG
Die Schiffszimmerer-Genossenschaft in Hamburg reagiert auf den hohen Anteil von Senioren unter ihren Mitgliedern mit einem engagierten Konzept aus Vermietung und Pflege.
20.4.2021
Wohnen im Alter
Die Bevölkerungspyramide steht auf dem Kopf. Im Jahr 2050 wird die Hälfte der deutschen Bevölkerung älter als 48 Jahre sein. Es ist klar, dass die Gesellschaft sich mit den Themen einer alternden...
18.2.2020
Pflegeeinrichtung
Das Evangelische Seniorenpflegeheim Sehmatal legt besonderen Wert auf eine familiäre Atmosphäre in kleinen Wohngemeinschaften sowie auf den Stil der Inneneinrichtung. Das Diakonische Werk Annaberg...
19.5.2021
Im gut bürgerlichen berliner Bezirk Zehlendorf befinden sich 814 Wohnungen der Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS). Im Laufe der Jahre wurden die Wohnungen größtenteils modernisiert und saniert. Im Winter...
13.5.2020
Wohntrends
Viele Studien untersuchen die Wohntrends der Zukunft und thematisieren wie sich das Wohnen und die Ansprüche an eine moderne Wohnumgebung künftig entwickeln werden. Die Analysen sollen...