Vermieter darf bei verweigerter Renovierung kündigen

Mieter müssen zulassen, dass vom Vermieter beauftragte Handwerker die Wohnung betreten und renovieren können. Verweigern sie dies, kann der Vermieter sie nicht nur gerichtlich dazu zwingen, sondern unter Umständen auch das Mietverhältnis kündigen. Die Wüstenrot Bausparkasse, ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, weist auf ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofes (VIII ZR 281/13) hin.

FOTO: PIXELIO/R.STURM
FOTO: PIXELIO/R.STURM

Im entschiedenen Fall wollte ein Vermieter den Hausschwamm bekämpfen, der große Teile des Dachstuhls befallen hatte. Zunächst ließen die Mieter die Arbeiten zu und zogen vorübergehend in ein Hotel. Als jedoch später weitere Maßnahmen notwendig wurden, wollten sie diese nur noch unter bestimmten Bedingungen hinnehmen. Nachdem sie der Vermieter mehrmals vergeblich aufgefordert hatte, den Zutritt zur Wohnung zu gewähren, kündigte er das Mietverhältnis.

Damit kam er zunächst einmal beim Landgericht Berlin nicht durch. Dieses verneinte ein Kündigungsrecht bereits deshalb, weil der Vermieter die Möglichkeit habe, den Zutritt zur Wohnung gerichtlich durchzusetzen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob jedoch das Urteil auf. Laut dem BGH riskieren Mieter die Kündigung, wenn sie Instandsetzungen und Modernisierungen verzögern und sie dabei ihre vertraglichen Pflichten gravierend verletzen. Der Gesetzgeber habe nämlich den Mietern umfangreiche Duldungspflichten auferlegt, damit das wohnungspolitische Ziel erreicht werden könne, die Wohnbedingungen zu verbessern und die Mietobjekte in ihrem Wert zu erhalten. Allerdings komme es bei der Frage, ob der Vermieter kündigen könne, auf alle Umstände des Einzelfalls an. Da das Landgericht Berlin wesentliche Fakten noch nicht ermittelt hatte, traf der BGH noch keine abschließende Entscheidung, sondern verwies den Streitfall an eine andere Kammer des Landgerichts zurück.

Quelle: Wüstenrot Bausparkasse AG, eine Tochter des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische.

Übrigens: In jeder Ausgabe der Zeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten finden Sie die Beilage "Rechtsprechung kompakt" mit aktuellen Mietrechturteilen.

Das nächste Heft erscheint am 03.08.2015

Weitere Mietrechtsurteile:
>> Entlastung für Mieter bei Schönheitsreparaturen (18.03.2015)
>> Behindertengerechter Umbau steuerlich absetzbar (19.03.2012)
>> Teppichboden kann durch Parkett ersetzt werden (27.02.2015)

 

 

Häuser können in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt sein (Wohnungseigentumsgemeinschaft) oder im Ganzen einer Person oder einer Gesellschaft gehören. Dieses Muster enthält einen vollständigen Mietvertrag für eine Wohnung, die keine Eigentumswohnung ist und...
Printer Friendly, PDF & Email
20.4.2017
Niedriger Schallschutzstandard?
Selbst wenn es Mietern beim Einzug in einen Altbau klar gewesen sein könnte, dass dieser hellhörig sein würde, könnte eine spätere Mietminderung wegen Lärms gerechtfertigt sein. Allerdings setzt dies...
10.2.2020
Eigenbedarfskündigung
Vermieter sollten beim Zukauf von vermieteten Wohnungen nicht nur den bestehenden Mietvertrag anschauen, sondern sich auch nach eventuellen Ergänzungen des Mietvertrags erkundigen und diese studieren...
10.5.2019
Mietrecht
Schaffen Vermieter neuen Wohnraum, handelt es sich um Modernisierungsmaßnahmen, die Mieter nach dem Gesetz dulden müssen. Allerdings zählt die Vergrößerung einer bestehenden Wohnung mit Änderung des...
16.5.2017
Mietrecht
Nicht jede Art der Gartennutzung ist aus Rücksicht auf Nachbarn und Miteigentümer zulässig. Informieren Sie sich hier, welche Urteile Sie als WEG-Verwalter, Vermieter oder Eigentümer kennen sollten...
15.7.2019
Mietrecht: Urteile zum Thema Warn- und Überwachungsanlagen
Das Sicherheitsbedürfnis bei Vermietern, Eigentümern und Mietern ist groß. Deshalb werden immer mehr Warn- und Überwachungsanlagen angeschafft. Und auch Rauchwarnmelder sind jetzt fast überall Pflicht...
21.6.2019
Wohneigentum
Ein Wohnungseigentümer darf seinem Mieter kündigen wegen Eigenbedarfs. Hierzu gelten aber klare Voraussetzungen. In der Praxis gibt es wegen der Eigenbedarfskündigung immer wieder rechtlichen Ärger...