Futuristisch anmutende Anlage mit 352 Wohnungen entsteht

Visuell erinnern die Wohngebäude an eine Pyramide, insgesamt entstehen zehn Terrassenhäuser in der nördlichen Neustadt von Halle (Saale). Hier soll in den nächsten Jahren unter dem Namen „Wohncampus“ eine avantgardistische Wohnanlage entstehen. In den bis 2025 zu bauenden Abschnitten werden ca. 90 Prozent Mietwohnungen und zehn Prozent Wohnungen zur Eigennutzung entstehen.

Visualisierung Wohncampus in Halle an der Saale. BILD: tempus24 GmbH & Co., KGMascher & Zink GbR
Visualisierung Wohncampus in Halle an der Saale. BILD: tempus24 GmbH & Co., KGMascher & Zink GbR

Am 10. Februar gab die Wohngroup GmbH das Startsignal für die ersten zwei der insgesamt zehn Terrassenhäuser.

Lebendigkeit eines urbanen Quartiers

Der Wohnungsmix aus großzügigen Zwei- bis Fünf-Zimmerwohnungen – zur Vermietung, im Eigentum und speziell für Senioren – soll vielfältig und auf alle Gebäude gleichmäßig verteilt sein. Gleiches gilt für die barrierefrei nutzbaren Einheiten. Als kommunikative Mitte soll ein zentral gelegener Quartierspielplatz mit „Kiez“-Café, Spielplatz, Multifunktionsraum und Coworking-Space dienen. In diesem Bereich sind auch Atelierwohnungen geplant, in denen man Wohnen und Arbeiten kombinieren kann.

Die Vermietung erfolgt im Wohngroup Firmenverbund durch die Vermittler der eigentraum GmbH & Co. KG. Die Mieten im jetzt begonnenen Bauabschnitt A (Haus 1+2) werden Kaltmieten zwischen 10,50 und 11,50 Euro aufrufen.

Smart-Home-Ausstattung und grünes Mobilitätskonzept

Jede Wohnung soll ein Tablet, ein digitales Türschloss für Zugang via Transponder oder Smartphone sowie funkbasierte Lichtschalter und digitale Steuerungsmöglichkeiten für Heizung und Rollläden erhalten. Zum breit gefächerten Mobilitätsangebot gehören mehr als 800 Fahrradstellplätze, über 300 Tiefgaragenstellplätze mit Steckdosen und Car-Sharing. Die ÖPNV Anbindung ist sehr gut. Damit das Ganze sogar bis zur Haustür funktioniert, bekommt jede Wohnung einen faltbaren Bollerwagen.

Der Wohncampus erwächst nach einem Entwurf des halleschen Architekturbüros Däschler Architekten und Ingenieure GmbH auf einem rund 34.600 Quadratmeter großen, L-förmigen Areal zwischen Begonien-, Pleiße- und Muldestraße. Wo früher eine Schul- und Sportanlage stand, errichtet die tempus24 GmbH & Co. KG, der Entwickler der Wohngroup, in sechs Bauabschnitten insgesamt zehn hochwertige Terrassenhäuser – sechs davon im KfW 55 EE Standard. Die Gebäude stehen nicht geometrisch auf dem Grundstück, sondern nach der Sonne orientiert. Zusammen mit der ausgefallenen, organischen Freianlagengestaltung brechen sie die Geradlinigkeit der umgebenden Bebauung auf. Durch diese Form ergibt sich ein Anteil von 25 Prozent für Penthouse-Wohnungen.

Verbindung zu Saaleauen und zur Altstadt

Als Erweiterung des nahegelegenen Weinberg-Campus, dem größten Technologiepark in Mitteldeutschland, entsteht durch den Wohncampus eine völlig neuartige Wohnumgebung. Die Saline- und die Sandangerbrücke stellen unweit des neuen Quartiers eine Verbindung zu den Saaleauen und damit auch zur Altstadt her. Die Straßenbahntrasse Grimnitzer Damm wurde bereits ausgebaut, der Eisdom soll 2023 fertig sein.

In den kommenden Monaten erfolgen die Erdbauarbeiten für das Quartier „Wohncampus“ in Halle . Die Wohnungen der ersten beiden Häuser sind voraussichtlich im zweiten Quartal 2024 bezugsfertig. Bis 2025 sollen die ersten vier Bauabschnitte mit zusammen rund 235 Wohnungen vollendet sein.

Quelle: Wohngroup GmbH

andere Artikel zum Thema "Stadt der Zukunft":
„Das vernetzte Quartier Future Living Berlin“
Die Stadt der kurzen Wege

Große Klimaschutzsiedlung entsteht in Mönchengaldbach
Von Anfang an mit regenerativer Energie- und Wärmeversorgung
Die 15-Minuten-Stadt am See

 

Häuser können in einzelne Eigentumswohnungen aufgeteilt sein (Wohnungseigentumsgemeinschaft) oder im Ganzen einer Person oder einer Gesellschaft gehören. Dieses Muster enthält einen vollständigen Mietvertrag für eine Wohnung, die keine Eigentumswohnung ist und...
Printer Friendly, PDF & Email
30.8.2021
Großprojekt Erfurter Norden
Wo ist noch Platz für fünf Bauabschnitte und rund 450 Wohnungen? Im Erfurter Norden! Hier entsteht ein neues Viertel auf einem rund 32.600 Quadratmeter großen Erbpachtgrundstück im Stadtteil...
5.11.2021
Sozialwohnungen in Erfurt
Die Wohngroup GmbH schafft bezahlbaren Wohnraum im Erfurter Norden: Als Teil der Quartiersentwicklung Europakarree II errichtet sie 54 mietpreisgebundene Wohnungen, die dem sozialen Wohnungsmarkt für...
15.12.2020
Die Wasserstadt Limmer in Hannover wächst bereits und erste Bauten entstehen. Das Quartier auf dem ehemaligen Conti-Gelände im Westen Hannovers zwischen dem Leineabstiegskanal und dem Stichkanal...
19.1.2021
Wohnen im Wald
Um 1900 großes Lungensanatorium, seit 1994 dem Verfall anheimgegeben. Das flächenmäßig größte Baudenkmal nahe Potsdam atmet endlich auf: In der Waldsiedlung Beelitz-Heilstätten sollen 1.300 Wohnungen...
17.2.2022
Die Nibelungen Wohnbau baut weitere 72 Wohnungen. Der komplette Wohnraum wird öffentlich gefördert. Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum informierte sich bei einem Rundgang, wie es vorangeht.
10.3.2020
Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM) feierte Ende Februar 2020 Richtfest für 364 neue Wohnungen an der Daumstraße, direkt am Havelufer im berliner Bezirk Spandau. Ganz nah am Wasser...