Gebäudebegrünung ist kein „Nischenprodukt” mehr

Der Gebäudebegrünungsmarkt wächst und spiegelt sich in einer Vielzahl an Projekten wieder. Im Zuge der Klimaanpassungsmaßnahmen spielen Dach- und Fassadenbegrünungen eine große Rolle, vor allem in den Punkten Hitze- und Überflutungsvorsorge. Das geht hervor aus „Marktreport Gebäudegrün 2020” des Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BUGG).

Der Gründach-Markt wächst! In 2019 sind 7,2 Millionen Quadratmeter Dachbegrünungsfläche neu hinzugekommen. Quelle: BuGG
Der Gründach-Markt wächst! In 2019 sind 7,2 Millionen Quadratmeter Dachbegrünungsfläche neu hinzugekommen. Quelle: BuGG

Im Jahr 2019 wurden in Deutschland 7.217.720 m² Dachfläche neu begrünt. Es wurden zudem in 2019 etwa 90.000 m² Fassadenfläche begrünt. 72 % der Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern fördern indirekt Dachbegrünungen und mindern die Niederschlagswassergebühr beim Vorhandensein von Gründächern.

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) veröffentlicht mit dem „BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020” erstmals eine Übersicht der wichtigsten vorliegenden Zahlen zur Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung in Deutschland. Der „BuGG-Marktreport Gebäudegrün” soll jedes Jahr Politik, Industrie, Baubeteiligte, Medien und alle sonstigen Interessierten mit aktuellen Zahlen zum Gebäudegrün-Markt versorgen.

Die verschiedenen Zahlen und Daten beruhen größtenteils auf eigenen Recherchen und Umfragen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Der Schwerpunkt der Zahlen aus dem Gebäudebegrünungs-Markt liegt derzeit noch bei der Dachbegrünung, da hier die Methoden der Datenerfassung relativ klar und die Daten gut über Mitglieder- und Städtebefragungen zu ermitteln sind.

• In Deutschland liegt die Summe der über die Jahre hinweg begrünten Dachflächen in der Größenordnung von 120.000.000 m².
• Die BuGG-Gründach-Bundesliga führt nach Quadratmeterzahl München mit 3.148.043 m² Dachbegrünungsfläche an.
• Nach dem Gründach-Index führt Stuttgart die BuGG-Gründach-Bundesliga mit 4,1 m² Gründach pro Einwohner an.
• Der durchschnittliche Gründach-Index (Quadratmeter Gründach pro Einwohner) liegt bei 1,2.
• 26 bzw. 24 % der Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern fördern Dach- bzw. Fassadenbegrünungen und geben finanzielle Zuschüsse.

Der BuGG-Marktreport Gebäudegrün 2020 umfasst 72 Seiten und ist mit über 70 Grafiken, Fotos und Tabellen anschaulich gestaltet. Er steht kostenlos als Download zur Verfügung bzw. kann auch als DIN A 4-Broschüre gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro zuzüglich Versandkosten bestellt werden.

Als zusätzlichen Service beinhaltet der Marktreport ein „Branchenverzeichnis“, in dem über 50 Unternehmen und Verbände rund um die Gebäudebegrünung als Fachleute aufgeführt werden.

Quelle: BuGG

weiterlesen:
Grünes Dach und Solaranlage schließen sich nicht aus
Ohne Gebäudebegrünung geht es nicht mehr
Welche Pflanzen eignen sich besonders für Gebäudedächer?

Online die Wettergefahren checken
Auf Starkregen und Hitze vorbereitet

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Wenn Sie ein neues Mitglied in Ihren Verein aufnehmen, erfassen Sie Daten von diesem neuen Mitglied. Über diese Erhebung müssen...
Printer Friendly, PDF & Email
7.1.2020
Untersuchung für ein gutes Stadtklima
Bepflanzte Gebäudedächer können in heißen Sommern Wärme in den Städten verringern, Niederschläge zurückhalten und die Abflusssituation verbessern. Aber: Welche Dächer und Pflanzen sind dafür besonders...
12.8.2021
Heiße Städte
Die heißeste Stadt Deutschlands ist Frankfurt am Main. Im Stadtteil Westend wurde 2019 die Spitzentemperatur von 40,2 Grad gemessen, gleichzeitig fiel nur noch zwei Drittel der üblichen Niederschläge...
13.1.2020
Versiegelung und Regenwasser-Management
Immer mehr und älter werdende Menschen zieht es in die Städte. Und sie möchten dennoch erreichbares lebendiges Grün, das Lebensqualität, Naturerlebnisse, Verschattung und Kühlung bringt. Was liegt im...
10.12.2019
Zuschüsse für Solarenergiespeicher
Mit dem Förderprogramm EnergiespeicherPLUS verstärkt der Berliner Senat für Wirtschaft, Energie und Betriebe seine Aktivitäten für die klimaneutrale Hauptstadt in 2050. Das Programm soll den Ausbau...
20.8.2020
Oftmals sind Bauherren und Planende der Meinung, sich für die ein oder andere Form der Dachnutzung entscheiden zu müssen. Dachbegrünung und Solar (Photovoltaik und Solarthermie) lassen sich jedoch...
30.7.2021
Preis für Fassadenbegrünung in Wien
Die nachträglich begrünte Fassade in der Wiener Hannovergasse ist etwas Besonderes: Hier wurden verschiedenste Formen der Fassadenbegrünung eingesetzt und zudem mit Informationstafeln, die die...