Neues Quartier in Münsters Westen spricht nicht nur Familien an

Neu, grün und spricht Familien an - das ist das neue Quartier "Neuer Kamp" in Münster-Mecklenbeck. Das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen Vivawest hat hier 299 Mietwohnungen gebaut, einen Teil davon als öffentlich geförderten Wohnraum.

Quartier "Neuer Kamp": Die energieeffiziente Bauweise könnte die CO2-Emissionen gegenüber konventionell errichteten Referenzgebäuden um 50 Prozent reduzieren. BILD: VIVAWEST
Quartier "Neuer Kamp": Die energieeffiziente Bauweise könnte die CO2-Emissionen gegenüber konventionell errichteten Referenzgebäuden um 50 Prozent reduzieren. BILD: VIVAWEST

Vom 1,5-Zimmer-Apartment bis zur 5,5-Zimmer- Wohnung mit Flächen von 41 bis 130 Quadratmetern reicht das Angebot und spricht somit Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen an.

Neues Quartier soll sich in bestehende Strukturen einfügen

In der näheren Umgebung ist vom Kindergarten bis zur weiterführenden Schule alles Nötige vorhanden. Darüber hinaus bildet eine extra angelegte Grünanlage samt Wasserspielplatz das Herzstück des Quartiers. Sie ist zum einen ein großzügiger Abenteuerspielplatz für die Kinder, bietet aber auch Erwachsenen die Möglichkeit zur Erholung. Die Grünanlage steht nicht nur den Mietern des Quartiers „Neuer Kamp“ zur Verfügung, sondern auch den Bewohnern benachbarter Viertel. Die Idee dahinter: Das neue Quartier soll sich wie selbstverständlich in die bestehenden Strukturen integrieren.

Laut Vivawest soll das neue Quartier die Vorteile von Stadt- und Landleben miteinander verbinden, da es im Grünen liegt, aber gut an das Straßennetz und den ÖPN angebunden sei.

Die Wohnungen seien hochwertig ausgestattet: Wände und Decken sind mit Raufaser tapeziert und weiß ge-strichen, alle Wohnräume verfügen über Parkettfußboden. Ebenfalls zur Ausstattung gehören elektrische Rollläden sowie eine Gegensprechanlage. Alle Bäder verfügen über bodengleiche Duschen und/ oder Bade-wannen sowie Handtuchheizkörper.

Auch für attraktive Außenbereiche sei gesorgt: Sämtliche Erdgeschosswohnungen haben eine Terrasse, alle Wohnungen ab dem ersten Obergeschoss einen großzügigen Balkon. Weitere Pluspunkte des Quartiers „Neuer Kamp“: Aufzüge ermöglichen einen stufenlosen Zugang zu allen Wohnungen, eine Tiefgarage garantiert Mietern mit eigenem Pkw einen freien Parkplatz.

HypoVereinsbank finanziert das „Neuer Kamp“ mit grünem Immobilienkredit

Die HypoVereinsbank hat einen grünen Immobilienkredit in Höhe von insgesamt 45 Mio. Euro für die Finanzierung des Wohnquartiers „Neuer Kamp“ in Münster an das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen Vivawest vergeben. Bei ihrem „Real Estate Green Loan“ knüpft die HypoVereinsbank die Kreditvergabe an bestimmte Objektkriterien zu Nachhaltigkeit und Energieeinsparung.

Die im KfW-55 Standard errichteten Gebäude erfüllen unter anderem durch ihre hohe Energieeffizienz die Anforderungen an eine grüne Finanzierung der HypoVereinsbank. Zudem zeichnet sich das Bauprojekt durch eine rund um eine eigens angelegte Wasserfläche errichtete Parkanlage mit Spielplatz aus, die auch von den Bewohnern der umliegenden Viertel genutzt werden kann.

Quellen: Vivawest/ HypoVereinsbank

weiterlesen:
Studie liefert Hinweise für die Planung von Quartieren
Neue Wohnwünsche nach Pandemie-Erfahrung
Der Wohnungsmarkt der Zukunft – fünf Megatrends

Die besten Infos für Vermieter und Verwalter
Ob als druckfrische Ausgabe, als ePaper oder aktuelle News auf der Website: Die Fachzeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten hält Sie über Branchentrends auf dem Laufenden. Mit fundierten Artikeln, Objektreportagen, kommentierten Urteilen im Mietrecht sind wir an Ihrer Seite.

► Kennen Sie den IVV-Newsletter? Sie erhalten Meldungen vorab, werden an Termine erinnert und stehen mit Ihrer Redaktion in Kontakt. Newsletter abonnieren

 

Häuser, in denen Wohnungen sind, können einer einzelnen Person oder einer einzelnen Gesellschaft gehören. Es gibt jedoch auch Häuser, die in Wohnungseigentum aufgeteilt sind und bei denen jede einzelne Wohnung einem einzelnen Eigentümer gehört - diese Wohnung...
Printer Friendly, PDF & Email
27.1.2022
Wohnungswirtschaft baut
Wie Wohnungsbau, Klimaschutz und Mieterbeteiligung Hand in Hand gehen, das will das Projekt „Bergmannsgrün“ im Dortmunder Stadtteil Huckarde zeigen. Hier plant das Gelsenkirchener Wohnungsunternehmen...
22.6.2022
Nach zwei Jahren Bauzeit
Gut zwei Jahre nach dem Baustart übergab das Bauunternehmen jetzt symbolisch den Schlüssel an die Auftraggeberin VIVAWEST.
10.3.2022
Putins Krieg in der Ukraine
In der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft läuft jetzt die Hilfe für Menschen an, die vor Putins Eroberungskrieg nach Deutschland flüchten. Wohnungsleerstand bekommt eine ganz neue Bedeutung.
9.4.2020
Der Corona-Ticker für die Immobilienwirtschaft
22.12.2021
Vor zwei Jahren wurden mit dem Bau von 113 Wohnungen begonnen, nun hat das Wohnungsunternehmen Vivawest die Schlüssel bekommen. Es handelt sich um Wohnungen von 42 bis 133 Quadratmetern Wohnfläche in...
27.12.2019
Sonnenhaus-Pilotprojekt
Vivawest will bis 2024 rund 1,2 Milliarden Euro in den Neubau von knapp 7.000 Wohnungen investieren. Die gesamten Ausgaben für den Bestand steigen auf 2,8 Milliarden Euro.