Gemeinsam mehr erreichen

Besonders in Metropolregionen wie dem Rhein-Main-Gebiet ist bezahlbarer Wohnraum knapp. In der Beseitigung dieses Notstandes hat die Protectum eG seit ihrer Gründung im Jahr 1997 ihre Mission gefunden: Die Wohnungsbaugenossenschaft aus Großwallstadt baut, erwirbt, entwickelt, vermietet und verkauft Wohnungen und Häuser - an und für ihre Mitglieder. Ein früheres Bürogebäude in der Offenbacher Innenstadt wird derzeit komplett entkernt; es entstehen 57 neue Wohnungen.

Die neue Immobilie der Protectum eG bietet Wohnraum für etwa 50–60 Mitglieder.
Die neue Immobilie der Protectum eG bietet Wohnraum für etwa 50–60 Mitglieder.

Bevor die ersten Mieter einziehen können sind umfangreiche Um- und Neubauarbeiten nötig. Der Wohnraum im ehemaligen IHK-Gebäude entsteht in den oberen Etagen. Das gesamte Erdgeschoss wird für die gewerbliche Nutzung umgebaut: Während in eine Einheit ein Bistro einziehen wird, eignet sich die andere ideal etwa für Büros mit viel Kundenverkehr.

Bauvorhaben aus zwei Bauabschnitten

Das Objekt am Platz der Deutschen Einheit erwarb die Protectum eG Anfang des Jahres 2020 - zu diesem Zeitpunkt befand sich das Gebäude bereits mitten in der Bauphase. Diese wird nunmehr von der Wohnungsbaugenossenschaft fertiggestellt. Dabei besteht das Bauvorhaben aus zwei Bauabschnitten: Der Kernsanierung des bestehenden Hauptgebäudes sowie dem Abriss und Komplettneubau eines mit dem Bestandsgebäude verbundenen Gebäudeteils.

Während die Arbeiten am Bestandsbau bereits zu 75 Prozent fertiggestellt sind, beläuft sich der Fortschritt beim Neubau auf bislang 15 Prozent. Als Fertigstellungstermin für das Gesamtvorhaben der Protectum eG zielt die Wohnungsbaugenossenschaft aus Großwallstadt auf die zweite Jahreshälfte 2021 ab.

Schaffung von kompaktem urbanem Wohnraum

Die modernen Wohnungen in Offenbach wenden sich mit fast 20 unterschiedlichen Raumschnitten und Größen zwischen 28 und 168 Quadratmetern an die Wohnbedürfnisse verschiedenster Zielgruppen. Dabei setzt die Protectum eG auch bei ihrem jüngsten Projekt einen ihrer Tätigkeitsschwerpunkte um: die Schaffung von raumoptimiertem urbanem Wohnraum. Einige Einheiten sind daher kompakten Wohnungsgrößen von 28 bis 56 Quadratmetern vorbehalten.

Auf der Grundlage langjähriger Erfahrung mit raumoptimierten Bauweisen gelingt es der Wohnungsbaugenossenschaft, mit ihren modernen Raumkonzepten ohne Abstriche bei Funktionalität und Optik um die 25 Prozent der Fläche gegenüber anderen Marktanbietern einzusparen. Für die Mitglieder der Protectum eG bedeutet das dank geringerer Mietfläche günstigere Mietpreise in gefragten Wohnlagen. Mit anderen Einheiten zwischen 71 und 169 Quadratmetern Größe versorgt die Genossenschaft in ihrem Objekt in Offenbach jedoch auch Familien und anspruchsvolle Mieter mit hochwertigem Wohnraum. Insbesondere die fünf Penthouse-Apartments im ehemaligen IHK-Gebäude - inklusive Dachterrasse und Außenküche - sind einzigartig und exklusiv.

Prinzip der Mitgliederförderung

Die Miet- und Kaufpreisgestaltung für die Wohnungen in Offenbach basiert auf dem Prinzip der Mitgliederförderung. Denn als Wohnungsbaugenossenschaft wirtschaftet das Unternehmen aus Großwallstadt nicht mit dem Ziel der Renditemaximierung, sondern vielmehr zum Zweck der Förderung der Mitglieder durch die Bereitstellung von lebenswertem und bezahlbarem Wohnraum. Diesem Förderauftrag entsprechend stellt die Protectum eG ihren Mitgliedern die modernen Wohnungen zu besonders günstigen Konditionen zur Verfügung - in der Regel deutlich unterhalb der marktüblichen Preise. Auf dieses Preisfindungsprinzip dürfen die Genossenschaftsmitglieder selbstverständlich auch in Offenbach vertrauen - und schauen somit attraktiven Wohnungen zu sozialverträglichen Preisen mitten in dem hessischen Oberzentrum entgegen.

Quelle: Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG

Weiterlesen:
Bundestag stärkt Genossenschaften
20 Mio Menschen in Deutschland Mitglied einer Genossenschaft
Aktive Nachbarschaften für ein besseres Stadtklima
Mietwohnungsmarkt Wien: Mieter zahlen die Heizungsreparatur
Wohnungsgenossenschaften haben die treuesten Mieter
Corona-Krise: Mietausfälle sind vorerst überschaubar

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
14.6.2019
Kooperationsvertrag unterzeichnet
Die beiden Vorsitzenden des Marketingverbundes der Wohnungsbaugenossenschaften Sachsen, Falk Kühn-Meisegeier und Daniel Kästner unterzeichneten den Kooperationsvertrag mit dem Landessportbund Sachsen...
8.10.2021
Gute Wohnbedingungen und starke Quartiere
Die soziale Wohnungswirtschaft in Brandenburg hat bei Stadtentwicklung, gutem Wohnen, Bewältigung des demografischen Wandels und Klimaschutz eine Schlüsselrolle inne. Mit Investitionen in den Bestand...
15.6.2020
Wohnraum in Berlin
Im Berliner Bezirk Neukölln, nahe des Tempelhofer Feldes, hat die Genossenschaft Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG den Häuserblock Leinestraße 28-36 / Oderstraße 28-29 gekauft. Damit werden die 164...
17.1.2022
Die Mülheimer Wohnungsbaugenossenschaft (MWB) errichtet ein Mehrparteienhaus nach den Wünschen der alternativen Wohngruppe WohnSinn e.V., die in dem zukünftigen Mietshaus eine intensive Nachbarschaft...
7.8.2020
Geschäftsbericht des Altonaer Spar- und Bauvereins
Der Altonaer Spar- und Bauverein legt den Geschäftsbericht für das Jahr 2019 vor. Das vergangene Jahr war geprägt durch drei große Modernisierungsprojekte und die Fortführung der umfangreichen...
4.9.2020
„Gewohnt gut“-Auszeichnung geht im August 2020 nach Schwedt
In Schwedt hat die Wohnungsbaugenossenschaft Schwedt eG auf dem Julian-Marchlewski-Ring attraktiven, generationen- und zukunftsgerechten Wohnraum geschaffen. Für die Modernisierung und Neugestaltung...