IVV-Serie Digitalisierung

Aufwand bei der Mietersuche reduzieren

Im Bereich der Vermietung gibt es vielerorts noch zahlreiche analoge Arbeitsschritte und physische Ablagen. Aber ist das State of the art? Der Aufwand ist enorm, die Zeitabläufe zu lang - Gestresste Vermieter, enttäuschte Mietinteressenten sind die Folge. Massenbesichtigungen und ein Formularberg tragen auch nicht zu effizienten Abläufen bei und können schlimmstenfalls einen Imageschaden erzeugen. Kurz: Vermieter nutzen die digitalen Möglichkeiten noch nicht in Gänze.

Wem die Vermietung mit ausgedruckten Bewerberprofilen und Bergen von Zetteln zu mühselig wird, der sollte über eine Bündelung der Aufgaben mit einer digitalen Plattform nachdenken. SCREENSHOT: WOHNSINN.COM
Wem die Vermietung mit ausgedruckten Bewerberprofilen und Bergen von Zetteln zu mühselig wird, der sollte über eine Bündelung der Aufgaben mit einer digitalen Plattform nachdenken. SCREENSHOT: WOHNSINN.COM

Das Potenzial einer Digitalisierung-Offensive heben

Eine Alternative zum bisherigen, analogen Vermietungsprozess bietet die Plattform von Wohnsinn an. Sie soll den Vermietungsprozess von Wohnungen mit digitalen Technologien optimieren, indem Nachfrage und Angebot kriteriengeleitet vermittelt werden und die Transparenz von Angeboten erhöht wird. Der gesamte Vermietungsprozess wird abgedeckt: Ein Matching-Algorithmus führt die Mieterprofile der Wohnungssuchenden, mit den Wohnungs- und Wunschmieterprofilen des Anbieters zusammen. Wohnsinn automatisiert so die Vorauswahl des Bewerberkreises. Die Mieterprofile dienen darüber hinaus gleichzeitig als digitale Selbstauskunft, sodass alle relevanten Informationen bereits rechtssicher vorliegen.

Marktplatz in Kombination mit einem Analysetool inerhalb einer Plattform

Bei herkömmlichen Immobilienportalen muss die Vorauswahl der Kandidaten und Prüfung der Bewerbungsunterlagen immer noch analog erfolgen, was zu erheblichen Ineffizienzen führt. Kostspielige B2B-Software zur Analyse eingehender Wohnungsanfragen wird nur in seltensten Fällen von großen Wohnungsgesellschaften genutzt. Analysetools konnten zudem nur ergänzend zu Online-Marktplätzen eingesetzt werden.

Wohnsinn hingegen ist eine ganzheitliche Plattform und vereint einen Online-Marktplatz mit Analysefunktionen, welche den Vermietungsprozess für alle Beteiligten einfacher, schneller und kostengünstiger gestalten. Zu den Funktionen gehören ein eigens entwickelter Mieter-Matching-Algorithmus, der Wohnungssuchende automatisiert für sie passenden Inseraten zuordnet, persönliche Bewerbungen mit Kurzvideos sowie die digitale und zu 100% rechtssichere Erstellung von Mieterselbstauskünften, Einkommensnachweisen und Mietverträgen.

Die digitale Plattform verspricht nicht nur Vermietern eine Arbeitserleichterung, sondern auch den Wohnungssuchenden viele neue Dienstleistungen, z.B. einen detaillierten Eindruck der Wohnung durch 3D Besichtigungen, die von Wohnsinn angefertigt werden. Wohnungssuchende haben die Möglichkeit, sich durch ein Bewerbungsvideo vorzustellen und bereits vor dem persönlichen Kennenlernen einen Eindruck zu hinterlassen.

Über Wohnsinn

Die Gründer von wohnsinn.com, Felix Weiss und Christian Philippi, kennen das Vermietungsgeschäft und haben sich schon während ihres Studiums Gedanken gemacht, wie man einen Paradigmenwechsel herbeiführen kann. So entstand Wohnsinn, ein Prop-tech-Unternehmen, das sich auf innovative Abläufe beim Vermietungsprozess spezialisiert und dabei ganz neue Technologien verwendet.

weiterlesen:
IVV-Fachartikel:
Online-Hausverwaltung: Einfacher verwalten und vermieten -
Was Internet-Portale und Cloud-Anwendungen können (Okt 2021)

Die Fachzeitschrift IVV stellt regelmäßig innovative Unternehmen aus der Immobilienbranche vor:

TEIL 1 Die Digitalisierung belebt die Immobilienbranche mit folgenden Firmen mit innovativen Produkten oder Lösungen vor: Casavi, McMakler, Architrave, ALLVR, Green City Solutions, Doozer, Kiwi.Ki.

TEIL 2: Die Digitalisierung belebt die Immobilienbranche
mit Evana GmbH, My Real ID, NavVis GmbH, Enetronx cloud metering, Timum, Solutiance AG, Immomio, Allthings

TEIL 3: Die Digitalisierung belebt die Immobilienbranche
mit Bonify, Inreal Technologies, Immosolve, Estao, MagicPlan, Cunio, Animus

TEIL 4 mit Rysta, PlanRadar, CoPlannery, Physee, wohnungshelden, zenhab, HomeBeat.Live

TEIL 5 mit home-iX, fresh energy, Smartivate, Aridgreen,  VRnow, Movinga, REOS 

TEIL 6 mit TechEstate, EverReal, AIRTEAM Roof-Inspector, DiConneX GmbH, BigBoxBerlin 15qm GmbH, ENER-IQ, StoreMe, Aedifion, MagnoTherm, Interpanel, GreenPocket, Ogulo

Start-ups im Faktencheck, aus IVV Sonderpublikation "Zukunft Wohnungswirtschaft 2021/ 22":

Anwendungen für ein Energie- und CO2-Management versprechen gute Geschäfte für PropTechs. Das Potenzial ist groß. Denn viele Akteure aus der Wohnungswirtschaft stehen beim gezielten Erfassen, Analysieren und Reduzieren von Energieströmen und CO2 erst ganz am Anfang.
>> weiterlesen

Wenn Sie ein Einfamilienhaus oder eine Doppelhaushälfte als Ganzes vermieten wollen und der Mieter auch den Garten nutzen darf, können Sie dieses Muster für den Abschluss eines Mietvertrags nutzen. Eine Mieterhöhung ist hier auf die ortsübliche Vergleichsmiete...
Printer Friendly, PDF & Email
13.9.2021
Immobilien vermarkten und Mieter finden
In Zeiten, in denen der Ruf nach Wegen aus der gefürchteten Inflation immer lauter wird, ist der Immobilienmarkt so attraktiv wie selten zuvor. Das Interesse von Kapitalanlegern, in Immobilien zu...
25.11.2021
Kommunikation
Viele Wohnungsgenossenschaften nutzen für die Kommunikation mit Mietinteressenten und Neukunden schon digitale Kanäle. Die Kommunikation mit den Mitgliedern läuft jedoch meist analog ab. Das ergab die...
17.8.2022
Digitale Lösungen von Start-ups
... um nicht überflüssig zu werden. Digitale Einzellösungen, die Immobilienverwaltern die tägliche Arbeit erleichtern sollen, gibt es mittlerweile zuhauf – von der Organisation der Mieterkommunikation...
6.10.2022
Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und immowelt intensivieren ihre Zusammenarbeit. immowelt bleibt exklusiver Immobilienportal-Partner des GdW. Wohnungsunternehmen...
4.5.2022
Berlin hat weiter Zuwachs. Der Bedarf an Wohnraum ist groß und so wächst auch der Speckgürtel. Nur 41 km westlich des Zentrums der Bundeshauptstadt liegt Nauen. Hier entstehen 148 Wohnungen für...
11.11.2021
Smart Metering und Submetering
Durch die Ausstattung mit intelligenten Stromzählern könnte der Energieverbrauch einer Immobilie optimiert werden. Die Kombination aus Smart Metering und Submetering sorgt für Transparenz und hilft...